Kanz­le­rin der Uni­ver­si­tät Bam­berg ist neue Vor­sit­zen­de des Ver­wal­tungs­ra­tes des Stu­den­ten­werks Würzburg

Die neue Vor­sit­zen­de des Ver­wal­tungs­rats des Stu­den­ten­werks Würz­burg ist Dr. Dag­mar Steu­er-Flie­ser, Kanz­le­rin der Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät Bam­berg. Für die kom­men­den zwei Jah­re über­nimmt sie wich­ti­ge Ver­wal­tungs­auf­ga­ben des Stu­den­ten­werks, das für Stu­die­ren­de in Aschaf­fen­burg, Würz­burg, Schwein­furt und Bam­berg zustän­dig ist.

Der Ver­wal­tungs­rat wird von der Ver­tre­ter­ver­samm­lung des Stu­den­ten­werks gewählt. Dem Rat gehö­ren an: zwei Per­so­nen aus dem Kreis der Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren sowie der Hoch­schul­lei­tung, zwei Stu­die­ren­de (davon einer aus der Uni­ver­si­tät Bam­berg, Ste­fan Vin­zel­berg), eine Per­sön­lich­keit des öffent­li­chen Lebens, ein Ver­tre­ter oder eine Ver­tre­te­rin des Per­so­nal­rats des Stu­den­ten­werks, die Frau­en­be­auf­trag­ten einer Hoch­schu­le sowie der oder die Behin­der­ten­be­auf­trag­te einer Hochschule.

Zu den zen­tra­len Auf­ga­ben des Stu­den­ten­werks gehö­ren die wirt­schaft­li­che För­de­rung und sozia­le Betreu­ung der Stu­die­ren­den der staat­li­chen Hoch­schu­len. Dies geschieht ins­be­son­de­re durch die Ein­rich­tung und den Betrieb von Kin­der­be­treu­ungs­stät­ten, den Bau und den Betrieb von Stu­den­ten­wohn­hei­men, den Betrieb von Ver­pfle­gungs­ein­rich­tun­gen sowie die Bereit­stel­lung von Ein­rich­tun­gen im kul­tu­rel­len und gesell­schaft­li­chen Bereich.

Schreibe einen Kommentar