“Kura­to­ri­um Hoch­fran­ken” wird zur “Wirt­schafts­re­gi­on Hoch­fran­ken e.V.”

Ver­ein ab 2012 mit neu­em Namen – Jörg Raithel wird Geschäftsführer

Ab 2012 neuer Geschäftsführer des Vereins Wirtschaftsregion Hochfranken, Jörg Raithel

Ab 2012 neu­er Geschäfts­füh­rer des Ver­eins Wirt­schafts­re­gi­on Hoch­fran­ken: Jörg Raithel

Das Kura­to­ri­um Hoch­fran­ken ändert sei­nen Namen. Von Jah­res­be­ginn an trägt der Ver­ein die neue Bezeich­nung „Wirt­schafts­re­gi­on Hoch­fran­ken e.V.“ Dies beschlos­sen Mit­glie­der und Vor­stand in ihrer jüng­sten Ver­samm­lung. Damit trägt der Ver­ein sei­ner ver­än­der­ten Struk­tur Rech­nung, mit der er sei­nen Auf­ga­ben­schwer­punkt künf­tig noch stär­ker auf das Stand­ort­mar­ke­ting ver­le­gen und sei­ne Stra­te­gien zur Stär­kung der Regio­nal­mar­ke Hoch­fran­ken und der Attrak­ti­vi­tät des Wirt­schafts­stand­orts eng mit der Wirt­schaft ver­knüp­fen wird.

„Die weg­fal­len­de EU-För­de­rung zum Ende des Jah­res hat uns die Chan­ce gege­ben, unse­re inhalt­li­che Aus­rich­tung noch bes­ser an die aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen anzu­pas­sen“, sag­te Kura­to­ri­ums­vor­sit­zen­der Mal­te Busch­beck. Die Namens­än­de­rung ist Aus­druck die­ser Neu­struk­tu­rie­rung. Wich­tig­ste Auf­ga­be sei es nun, den Ver­ein mit Unter­stüt­zung der Wirt­schaft auch finan­zi­ell auf ver­läss­li­che Bei­ne zu stel­len und zugleich den Unter­neh­men mehr Mit­spra­che bei der stra­te­gi­schen Aus­rich­tung und der Ziel­set­zung des Ver­eins einzuräumen.

Maß­geb­li­che Trä­ger der Ein­rich­tung blei­ben unver­än­dert die Land­krei­se Hof und Wun­sie­del i.F., die Stadt Hof sowie die Regio­nal­ban­ken. Die Tätig­keit des Kura­to­ri­ums kommt nach des­sen Anga­ben aber ins­be­son­de­re den Unter­neh­men zugu­te, die in einem immer schär­fe­ren Wett­be­werb um qua­li­fi­zier­te Fach­kräf­te ste­hen. Das Image einer Regi­on gilt als einer der ent­schei­den­den Fak­to­ren bei der Gewin­nung neu­er Mit­ar­bei­ter. Hoch­fran­ken sei ein Top-Stand­ort für Unter­neh­men, den­noch habe die Regi­on immer noch mit tra­dier­ten Vor­ur­tei­len eines ver­meint­lich struk­tur­schwa­chen länd­li­chen Rau­mes zu kämp­fen. Busch­beck: „Hoch­fran­ken ist weit bes­ser als sein Ruf. Die­se Tat­sa­che müs­sen wir in die Köp­fe brin­gen, und dazu brau­chen wir die Unter­neh­men“. Der gesam­te Vor­stand rief dazu auf, den Ver­ein „Wirt­schafts­re­gi­on Hoch­fran­ken“ künf­tig tat­kräf­tig zu unter­stüt­zen. Eine Mit­glied­schaft sei nicht nur Aus­druck der Ver­ant­wor­tung der Unter­neh­men für die Regi­on, son­dern zah­le sich auch lang­fri­stig für die­se direkt aus.

Dass der neue Kurs Zuspruch fin­det, zeigt sich laut Kura­to­ri­um dar­in, dass sich die Zahl der Mit­glieds­un­ter­neh­men wäh­rend der letz­ten Wochen nahe­zu ver­dop­pelt hat. Aber auch zusätz­li­che Dienst­lei­stun­gen sol­len zur finan­zi­el­len Absi­che­rung des Ver­eins bei­tra­gen. Ein wich­ti­ger Bau­stein der Finan­zie­rung ist das neue Fir­men­por­tal Hoch­fran­ken, das selbst klei­ne­ren Unter­neh­men für einen gerin­gen Jah­res­be­trag ein pro­fes­sio­nel­les Instru­men­ta­ri­um für ihre Öffent­lich­keits­ar­beit an die Hand gibt und einen reprä­sen­ta­ti­ven Auf­tritt im Inter­net ermöglicht.

Mit dem Namen und der Struk­tur wech­selt zum 1. Janu­ar 2012 auch die Geschäfts­füh­rung des Ver­eins. Vol­ker Ost­hei­mer ver­lässt das Kura­to­ri­um nach knapp zwei­ein­halb­jäh­ri­gem Ein­satz und folgt einem Ange­bot aus der frei­en Wirt­schaft. Unter sei­ner Ägi­de wur­den nicht nur zahl­rei­che Pro­jek­te erfolg­reich umge­setzt, er war zudem bei der Pla­nung des Umstruk­tu­rie­rungs­pro­zes­ses maß­geb­lich betei­ligt. Ihm folgt der bis­he­ri­ge Pro­jekt­ma­na­ger Jörg Raithel als neu­er Geschäftsführer.

Wei­te­re Infos unter www​.hoch​fran​ken​.org

Schreibe einen Kommentar