Akti­on “Mit dem Rad zur Arbeit”: Forch­hei­me­rin gewinnt Fahr­rad

Die Akti­on „Mit dem Rad zur Arbeit“ ist im Lau­fe der letz­ten Jah­re zum Garant für mehr Bewe­gung gewor­den. 2011 nah­men fast 1000 Beschäf­tig­te aus der Regi­on Bam­berg-Forch­heim teil. Das waren 10 Pro­zent mehr als im Vor­jahr. In den Mona­ten Juni, Juli und August radel­ten sie Tag für Tag bzw. an min­de­stens 20 Arbeits­ta­gen zum Betrieb oder zur Hal­te­stel­le von Bus und Bahn.

Hin­ter der Akti­on ste­hen ADFC und AOK gemein­sam mit dem DGB Bay­ern und der vbw – Ver­ei­ni­gung der Baye­ri­schen Wirt­schaft e.V. Die vbw über­nahm in die­sem Jahr eine beson­de­re Rol­le: Sie för­der­te die Akti­on auch finan­zi­ell. Der Baye­ri­sche Finanz­mi­ni­ster Dr. Mar­kus Söder und Gesund­heits-Staats­se­kre­tä­rin Mela­nie Huml haben die Schirm­herr­schaft über­nom­men.

Nach Abschluss der Akti­on wur­den nun die Gewin­ner ermit­telt. Den Haupt­preis – ein Fahr­rad im Wert von ca. 500 € – gewann Dana Rüger aus Forch­heim. Das Fahr­rad wur­de von AOK-Direk­tor Peter Weber über­reicht. Die Prei­se wur­den wie immer alle gespon­sert und nicht aus AOK-Mit­glieds­bei­trä­gen finan­ziert. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter http://​www​.mit​-dem​-rad​-zur​-arbeit​.de/​b​a​y​e​rn/.

Schreibe einen Kommentar