Bay­reuth für Tole­ranz und Demokratie

Pro­jekt­ideen für 2012 im Rah­men des Bun­des­pro­gramms “TOLE­RANZ FÖR­DERN – KOM­PE­TENZ STÄR­KEN” gesucht

Das Bun­des­pro­gramm „TOLE­RANZ FÖR­DERN – KOM­PE­TENZ STÄR­KEN“, das in die­sem Jahr mit zwölf Pro­jek­ten erfolg­reich gestar­tet ist, wird – vor­be­halt­lich der Geneh­mi­gung durch das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend – im kom­men­den Jahr fort­ge­führt. Soweit das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um zustimmt, ste­hen zur Umset­zung des Pro­gramms für das För­der­ge­biet der Stadt Bay­reuth mit den Umland­ge­mein­den War­men­stein­ach und Spei­chers­dorf im näch­sten Jahr vor­aus­sicht­lich 90.000 Euro zur Verfügung.

Das Bun­des­pro­gramm zielt dar­auf ab, zivi­les Enga­ge­ment, demo­kra­ti­sches Ver­hal­ten und den Ein­satz von Viel­falt und Tole­ranz vor Ort zu för­dern. Schwer­punk­te sind die Stär­kung der demo­kra­ti­schen Bür­ger­ge­sell­schaft, die Erzie­hung zu Demo­kra­tie und Tole­ranz, sozia­le Inte­gra­ti­on, inter­kul­tu­rel­les und inter­re­li­giö­ses Ler­nen, anti­ras­si­sti­sche Bil­dungs­ar­beit, kul­tu­rel­le und geschicht­li­che Iden­ti­tät sowie die Bekämp­fung rechts­ex­tre­mi­sti­scher Bestrebungen.

Gemein­sam sol­len zivil­ge­sell­schaft­li­che Akteu­re vor Ort unter Feder­füh­rung des städ­ti­schen Amtes für Inte­gra­ti­on und sozia­le Pro­jek­te durch die staat­li­che För­de­rung in Bay­reuth, Spei­chers­dorf und War­men­stein­ach in viel­fäl­ti­ger Wei­se Ein­zel­pro­jek­te ent­wickeln und durch­füh­ren, um die Demo­kra­tie zu stär­ken und ein Zei­chen gegen Rechts­ex­tre­mis­mus und Frem­den­feind­lich­keit zu set­zen. Durch die Wei­ter­füh­rung die­ses wich­ti­gen För­der­pro­gramms durch das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­ni­ste­ri­um soll es auch im Jahr 2012 mög­lich sein, den sozia­len Zusam­men­halt im För­der­ge­biet durch neue Initia­ti­ven und Maß­nah­men wei­ter zu verbessern.

Beson­ders Kin­der und Jugend­li­che sol­len mit dem The­ma kon­fron­tiert und für ein demo­kra­ti­sches Mit­ein­an­der begei­stert wer­den. Durch sozia­les Ler­nen, den Umgang mit kul­tu­rel­ler Viel­falt und das Bewäl­ti­gen von Kon­flik­ten sol­len sozia­le Kom­pe­ten­zen geför­dert werden.

Auf der Grund­la­ge der erfolg­reich umge­setz­ten zwölf Pro­jek­te die­ses Jah­res soll im neu­en För­der­zeit­raum die Koope­ra­ti­on und Netz­werk­pfle­ge wei­ter inten­si­viert werden.

Wer Pro­jekt­ideen hat, kann sich mit einem Form­blatt, das auf der Inter­net­sei­te der Stadt Bay­reuth unter www​.tole​ranz​-foer​dern​.bay​reuth​.de abruf­bar ist, bis spä­te­stens 20. Janu­ar beim Amt für Inte­gra­ti­on und sozia­le Pro­jek­te bewer­ben. För­der­an­trä­ge für Ein­zel­pro­jek­te kön­nen ein­ge­tra­ge­ne Ver­ei­ne, Kir­chen­ge­mein­den, Ver­bän­de und aner­kann­te Trä­ger der kom­mu­na­len und frei­en Jugend- und Wohl­fahrts­pfle­ge stel­len. Zu beach­ten ist, dass die geplan­ten Initia­ti­ven und Maß­nah­men mit den Leit­li­ni­en des Bun­des­pro­gramms ver­ein­bar sein müs­sen. Für Ende Janu­ar näch­sten Jah­res ist dann ein Work­shop zur Pro­jekt­ent­wick­lung und Antrag­stel­lung vorgesehen.

Für wei­te­re Fra­gen steht das Amt für Inte­gra­ti­on und sozia­le Pro­jek­te der Stadt Bay­reuth ger­ne zur Ver­fü­gung. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sind im Inter­net auf den Web­sei­ten www​.tole​ranz​-foer​den​.bay​reuth​.de und www.toleranz-foerdern-kompetenz-stärken.de abrufen.

Kon­takt: Stadt Bay­reuth – Amt für Inte­gra­ti­on und sozia­le Pro­jek­te, Rat­haus II, Dr.-Franz-Straße 6, 95445 Bay­reuth, Tel.: (0921) 25 11 19 und 25 11 20, Fax: (0921) 25 11 22, Email: integrationsamt@​stadt.​bayreuth.​de

Schreibe einen Kommentar