Aisch­grund: Fünf­ter Woh­nungs­ein­bruch – Zeugenaufruf

Symbolbild Polizei

Wie bereits gestern (12.12.2011) mit Mel­dung 2288 berich­tet, bra­chen bis­lang Unbe­kann­te im nörd­li­chen Land­kreis Neu­stadt­/A­isch-Bad Winds­heim gleich in vier Ein­fa­mi­li­en­häu­ser ein. Nun wur­de ein wei­te­rer Fall bekannt.

So dran­gen ver­mut­lich die­sel­ben Täter in der Zeit zwi­schen 16.00 Uhr und 17.30 Uhr in ein frei­ste­hen­des Ein­fa­mi­li­en­haus im Hir­ten­weg in Ober­schein­feld (Land­kreis Neu­stadt­/A­isch-Bad Winds­heim) ein. Auch hier hebel­ten sie ein Fen­ster im Par­terre auf und dran­gen so in das Objekt ein. In dem Haus wur­de nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen jedoch nichts ent­wen­det. Mög­li­cher­wei­se wur­den die Unbe­kann­ten vom zurück­keh­ren­den Haus­ei­gen­tü­mer gestört. Der Ein­bruchs­scha­den beträgt ca. 200 Euro.

Auch die­sen Fall eines Ein­bruchs in ein frei­ste­hen­des Ein­fa­mi­li­en­haus haben Beam­te des Fach­kom­mis­sa­ria­tes der Kri­mi­nal­po­li­zei­in­spek­ti­on Ans­bach übernommen.

Die Ermitt­ler fra­gen nun ins­be­son­de­re Nach­barn bzw. Per­so­nen, die sich im frag­li­chen Tat­zeit­raum in der Nähe des Hir­ten­wegs in Ober­schein­feld auf­ge­hal­ten haben: Wer hat Ver­däch­ti­ges dort wahr­neh­men kön­nen? Wer konn­te ins­be­son­de­re aus­wär­ti­ge Fahr­zeu­ge bzw. unbe­kann­te Per­so­nen dort beob­ach­ten? Hin­wei­se auch hier an den Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken unter der Tele­fon­num­mer (0911) 2112–3333.

Schreibe einen Kommentar