Jugendfeuerwehr Kirchehrenbach sammelte für Johanniter-Weihnachtstrucker

41 Hilfspakete für Osteuropa

Insgesamt 41 Pakete konnten die Jugendlichen ins Feuerwehrauto laden

Insgesamt 41 Pakete konnten die Jugendlichen ins Feuerwehrauto laden

„Ein tolles Ergebnis“. So kommentierten die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr Kirchehrenbach die Sammelaktion für die Weihnachtstrucker 2011 der Johanniter Unfall Hilfe Bayern. Insgesamt 41 mit Zucker, Mehl, Nudeln, Keksen oder beispielsweise Zahnbürsten gepackte Kartons wurden von der Kirchehrenbacher Bevölkerung am Feuerwehrhaus abgegeben. Die Pakete wurden zur Lidl-Filiale nach Forchheim gefahren. Auf die Frage, warum die Jugendfeuerwehr eine solche Aktion initiiert, sagt der neue 2. Jugendwart Matthias Weiß: „Wir wollen damit, neben unserer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Feuerwehr, weiteres soziales Engagement zeigen“. Dass dürfte dem fleißigen Feuerwehrnachwuchs damit gelungen sein.