MdL Edu­ard Nöth: Unter­stüt­zung für Kom­mu­nen auf Rekordhöhe

Bay­erns Kom­mu­nen bekom­men im Jah­re 2012 mehr Geld vom Frei­staat. Im Rah­men des kom­mu­na­len Finanz­aus­gleichs wer­den Land­krei­se, Städ­te und Gemein­den in Bay­ern knapp 7,3 Mrd Euro erhal­ten, teil­te der Forch­hei­mer CSU – Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Edu­ard Nöth den Bür­ger­mei­stern sowie dem Land­rat mit. Das ist, so MdL Edu­ard Nöth, der höch­ste kom­mu­na­le Finanz­aus­gleich, den es in Bay­ern je gege­ben hat.

“Ich hal­te es für abso­lut rich­tig,” so der Stimm­kreis­ab­ge­ord­ne­te, “dass die Kom­mu­nen an den stei­gen­den Steu­er­ein­nah­men des Lan­des teil­ha­ben.” Der kom­mu­na­le Finanz­aus­gleich ist die wich­tig­ste Finanz­lei­stung des Frei­staa­tes an die Kom­mu­nen und wird jähr­lich neu mit den Ver­tre­tern der kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­de ( Landkreis‑, Städ­te- und Gemein­de­tag sowie dem Ver­band der baye­ri­schen Bezir­ke ) ver­han­delt. Für 20102 wer­den die Kom­mu­nen rund 400 Mio Euro mehr bekom­men, ein Plus von 6,5 %. Zudem erhöht sich, so Edu­ard Nöth, der Anteil der Kom­mu­nen am All­ge­mei­nen Steu­er­ver­bund ( u.a. antei­li­ge Ein­nah­men an der Einkommen‑, Umsatz- und Kör­per­schafts­steu­er ) dau­er­haft von 12,2 auf 12,5 %. Dies bedeu­tet wei­te­re Mehr­ein­nah­men der Kom­mu­nen in Höhe von 77 Mio Euro.

Der Forch­hei­mer CSU – Poli­ti­ker geht davon aus, dass die­se Mehr­ein­nah­men die Kom­mu­nen bei Inve­sti­tio­nen in die Zukunft wesent­lich unter­stüt­zen. Edu­ard Nöth ver­wies im Zusam­men­hang mit den Ein­nah­me­ver­bes­se­run­gen der Land­krei­se auch auf die Ent­schei­dung des Bun­des hin, den baye­ri­schen Kom­mu­nen schritt­wei­se von 2012 bis 2014 die Kosten für die Grund­si­che­rung im Alter und bei der Erwerbs­min­de­rung abzu­neh­men. Der Land­kreis Forch­heim wird in die­sem Zeit­raum vor­aus­sicht­lich mit 2,481 Mio Euro ent­la­stet. Zudem erhält der Land­kreis Forch­heim vom Bund wei­te­re Mehr­ein­nah­men von geschätz­ten 671.000 Euro für die Über­tra­gung der Bil­dungs- und Teil­ha­belei­stun­gen für Kin­der, Jugend­li­che und jun­ge Erwachsene.

Schreibe einen Kommentar