Aus­bau der Kreis­stra­ße FO 13 wird gefördert

Wie der Forch­hei­mer CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Edu­ard Nöth mit­teilt erhält der Land­kreis Forch­heim für den Aus­bau der Kreu­zung der Kreis­stra­ße FO 13 mit der B 470 nörd­lich von Hau­sen eine staat­li­che Fest­be­trags­för­de­rung in Höhe von 145.000 Euro. Nach vor­lie­gen­den Unter­la­gen sind die Gesamt­ko­sten für die­sen Kreu­zungs­aus­bau mit 245.000 Euro ver­an­schlagt. Die Zuwen­dun­gen wer­den nach Art. 2 Baye­ri­sches Gemein­de­ver­kehrs­fi­nan­zie­rungs­ge­setz zur Ver­bes­se­rung der Ver­kehrs­ver­hält­nis­se er Gemein­den gewährt, so Edu­ard Nöth. Wie gemel­det erfolgt am Sams­tag, 10.12., um 9.00 Uhr, die Strecken­frei­ga­be der West­span­ge der Süd­um­ge­hung Forch­heim der B 470. Zu die­sem Anlass wer­den der Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ster des Innern Joa­chim Herr­mann und der Parl. Staats­se­kre­tär im Bun­des­ver­kehrs­mi­ni­ste­ri­um Dr. Andre­as Scheu­er nach Forch­heim kommen.

Schreibe einen Kommentar