Pfalz­mu­se­um Forch­heim: Basteln und Spaß in den Ferien

Weih­nachts­bräu­che bei Kerzenschein

Geheimnisvolle und schaurig schöne Geschichten erzählt der Nachtwächter Kindern zwischen 6 und zwölf Jahren, wenn es heißt: „Hört Ihr Kinder und lasst Euch sagen – Mit dem Nachtwächter durch Forchheim“. 	Foto: Agil

Mit dem Nacht­wäch­ter durch Forchheim

Basteln für das Christ­kind, Weih­nachts- und Neu­jahr­bräu­che ken­nen ler­nen, die Stadt bei Nacht erkun­den und Geschich­ten hören – das erle­ben Kin­der in den Weih­nachts­fe­ri­en an den Akti­ons­ta­gen des Pfalz­mu­se­ums Forch­heim. Fol­gen­de Ter­mi­ne kön­nen ab sofort am Muse­um (Kapel­len­str. 16, Tel.: 09191/714–327, Fax: 09191/714–375) an der Muse­ums­kas­se gebucht werden:

Bei dem weih­nacht­li­chen Akti­ons­tag „O Tan­nen­baum“ gestal­ten die Kin­der ab 7 Jah­ren noch vor dem Fest ihren eige­nen Weih­nachts­schmuck. Die Kunst­päd­ago­gin Ute Bau­mann erzählt Inter­es­san­tes zu den Weih­nachts­bräu­chen aus aller Her­ren Län­der (Don­ners­tag, 22.12. und Frei­tag, 23.12., 14.00 bis 17.00 Uhr) im Gewöl­be­kel­ler der Kaiserpfalz.

Wer Mär­chen bei anhei­meln­dem Ker­zen­licht liebt, kommt zu „Mär­chen, Zimt und Licht“ (Diens­tag, 27.12., 14.00 bis 17.00 Uhr). Vor­her wird mit der Grup­pe Agil im Pfalz­gra­ben auf dem offe­nen Feu­er einen Weih­nachts­punsch berei­tet. Jeder Teil­neh­mer darf sei­ne eige­ne Ker­ze her­stel­len. In der woh­li­gen Wär­me des Gewöl­be­kel­lers und anhei­meln­dem Later­nen­licht wird anschlie­ßend Mär­chen­stun­de gehal­ten. Teil­neh­men kön­nen Kin­der ab 8 Jahren.

Kei­ne Angst vor bösen Gei­stern! „Die wil­de Jagd von Forch­heim – Bräu­che in den Rauh­näch­ten“ ver­treibt sie alle! Beim Zug durch Forch­heims dunk­le Gas­sen mit Rat­schen, viel Lärm und Räu­cher­werk schicken Kin­der ab 8 Jah­ren nach alter Sit­te mit Agil die Gespen­ster fort! (Don­ners­tag, 29.12., 17.00 bis 18.30 Uhr). Dabei erfährt man so man­ches über die Bräu­che der Alt­vor­de­ren in den Tagen der Rauhnächte.

Geheim­nis­vol­le und schau­rig schö­ne Geschich­ten erzählt auch der Nacht­wäch­ter Kin­dern zwi­schen 6 und zwölf Jah­ren, wenn es heißt: „Hört Ihr Kin­der und lasst Euch sagen – Mit dem Nacht­wäch­ter durch Forch­heim“ (Mitt­woch, 04.01.2012, 18.00 bis 19.30 Uhr), eben­falls mit Agil. Mit dem Nacht­wäch­ter, sei­ner Hel­le­bar­de und dem Ruf­horn füh­len sich die Kin­der sicher und gewapp­net! So manch Span­nen­des aus frü­he­ren Tagen wird zu hören sein, von dem dunk­len Geheim­nis des Tür­mers oder einem Geheim­gang in den geheim­nis­vol­len Sal­tor­turm. „Kommt und hört und lasst Euch sagen, die Uhr will gleich Zwöl­fe schlagen…“

Alle Ter­mi­ne müs­sen im Pfalz­mu­se­um vor­ab gebucht wer­den. Da die Ver­an­stal­tun­gen zum Teil auch im Außen­be­reich des Muse­ums statt­fin­den, bit­te auf wet­ter­fe­ste, war­me Klei­dung achten.

Schreibe einen Kommentar