Kon­zert­ge­nuss in Streit­berg und Ebermannstadt

Glück­li­che Gesich­ter und wip­pen­de Füße – näch­stes Kon­zert am vier­ten Adventssonntag

Konzert im Seniorenzentrum

Kon­zert im Seniorenzentrum

Auf Mozarts Vio­lin­so­na­te KV 301 in G‑Dur folgt die Früh­lings­so­na­te, op. 24 von Lud­wig van Beet­ho­ven. Unauf­hör­lich diri­giert der alte bär­ti­ge Mann die bei­den Musi­ker, die in Kasach­stan gebo­re­ne Nuri­ya Karim­bay­e­va an der Vio­li­ne und den in Russ­land auf­ge­wach­se­nen Niko­lay Lesh­chen­ko am Kla­vier. Zwi­schen­drin immer wie­der Applaus, beson­ders Kreis­lers „Chi­ne­se Tam­bu­rin“ hat es den Zuhöre­ren ange­tan. Doch auch die ande­ren Stücke von Johan­nes Brahms, Jules Mas­senet oder Peter I. Tschai­kow­ski fin­den gro­ßen Anklang bei den im Schnitt 80 Jah­re alten Zuhörern.

Das Kon­zert fand im Senio­ren­zen­trum Mar­tin Luther des Dia­ko­ni­schen Wer­kes in Streit­berg statt, ein wei­te­res im Senio­ren­zen­trum Frän­ki­sche Schweiz in Eber­mann­stadt. Ein­mal pro Jahr orga­ni­siert die live music now-Orga­ni­sa­ti­on auf Ein­la­dung der Dia­ko­nie ein hoch­klas­si­ges Kon­zert in den Ein­rich­tun­gen für alte Men­schen. Men­schen, denen es zum größ­ten Teil nicht mehr mög­lich ist, einen Kon­zert­saal zu besu­chen: schwer­kran­ke, pfle­ge­be­dürf­ti­ge oder demen­te Senio­ren sind dank­bar für das Ansin­nen des ver­stor­be­nen Welt­klas­se-Gei­gers Yehu­di Menu­hin, der es mit sei­ner Orga­ni­sa­ti­on live music now mög­lich macht, hoch­wer­ti­ge Musik auch in ein Alten­heim zu bringen.

Musik besitzt hei­len­de Wir­kung, das war die Auf­fas­sung Menu­hins. Und wer gese­hen hat, mit wel­cher Begei­ste­rung so manch hoch­be­tag­ter Zuhö­rer das Kon­zert auf­ge­nom­men hat, der wird dem sicher zustim­men. Glück­li­che Gesich­ter, wip­pen­de Füße und klat­schen­de Hän­de unter­stri­chen dies.

Die regio­na­le Kon­zert­be­treue­rin von live music now, Fran­ka Cam­p­hau­sen aus Ebern, hat­te mit den bei­den Musi­kern, die der­zeit bei­de an der Hoch­schu­le für Musik in Würz­burg einen Kurs besu­chen, eine sehr gute Wahl getrof­fen. Die bei­den, die welt­weit bei Musik­fe­sti­vals diver­se Prei­se gewon­nen haben, ver­stan­den es, den Senio­ren einen äußerst unter­halt­sa­men Nach­mit­tag zu besche­ren und das nicht nur dem alters­ver­wirr­ten Herrn mit Bart, der mit Sicher­heit noch län­ger diri­giert hätte.

Am vier­ten Advents­sonn­tag erklin­gen im Streit­ber­ger Senio­ren­zen­trum dann übri­gens die näch­sten Streich­in­stru­men­te samt Kla­vier. Dann ist um 15 Uhr das Nürn­ber­ger Ensem­ble Hallupp zu Gast. Herz­li­che Ein­la­dung dazu, der Ein­tritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar