Dom­uhr als Weihnachtsgeschenk

Limi­tier­te Auf­la­ge der Arm­band­uhr mit Ori­gi­nal­stein aus dem 13. Jahrhundert

Domuhr

Dom­uhr

(bbk) Ein beson­de­res Weih­nachts­ge­schenk ist im Bam­ber­ger Diö­ze­san­mu­se­um erhält­lich: Die „Dom­uhr zu Bam­berg“ ist in limi­tier­ter Auf­la­ge im Auf­trag der Haupt­ab­tei­lung Kunst und Kul­tur des Erz­bi­schöf­li­chen Ordi­na­ri­ats als Arm­band­uhr her­ge­stellt wor­den. In dem Zif­fer­blatt ist ein Ori­gi­nal­stück Stein aus der Zeit der Dom­wei­he um das Jahr 1237 ein­ge­ar­bei­tet. Die Uhr besteht aus einem Metall­ge­häu­se in Schwarz und Matt­sil­ber­ver­ede­lung mit einem Leder­arm­band, ist was­ser­dicht, hat ein Quarz­lauf­werk und eini­ge wei­te­re Extras.

Die Dom­uhr für das Hand­ge­lenk kostet 41 Euro. Der Rein­erlös kommt den denk­mal­pfle­ge­ri­schen Auf­ga­ben der Erz­diö­ze­se Bam­berg zu Gute. Bestel­lun­gen und Anfra­gen nimmt die Haupt­ab­tei­lung Kunst und Kul­tur, Dom­platz 5, 96049 Bam­berg, unter der Tele­fon­num­mer 09 51 / 502 – 316 oder der E‑Mail Adres­se birgit.​kandora@​erzbistum-​bamberg.​de entgegen.

Schreibe einen Kommentar