Jubi­lä­ums­me­dail­le zum 1000-jäh­ri­gen Bam­ber­ger Domjubiläum

Limi­tier­te Auf­la­ge in Gold und Sil­ber erhältlich

Jubiläumsmedaille

Jubi­lä­ums­me­dail­le

(bbk) Weni­ge Wochen vor Weih­nach­ten ist nun die Jubi­lä­ums­me­dail­le in Gold und in Sil­ber zum 1000-jäh­ri­gen Dom­ju­bi­lä­um im kom­men­den Jahr erhält­lich. „Der Dom ist sehr schön erkenn­bar“, freu­te sich Erz­bi­schof Lud­wig Schick über die Prä­gung auf der Vor­der­sei­te. Auf der Rück­sei­te sind die „Drei Seli­gen“ des Für­sten­por­tals mit der Umschrift, „DEM HIM­MEL ENT­GE­GEN“ zu sehen. Die­se Dar­stel­lung lehnt sich sehr an das Logo des Dom­ju­bi­lä­ums an.

„Wir freu­en uns sehr, dass nach der lan­gen Zeit der Vor­be­rei­tung mit der Her­aus­ga­be der Medail­le nun auch das Dom­ju­bi­lä­um all­mäh­lich kon­kret wird“, sag­te Dom­vi­kar Nor­bert Jung, der Lei­ter der Haupt­ab­tei­lung Kunst und Kul­tur im Erz­bi­schöf­li­chen Ordi­na­ri­at Bam­berg. Die Jubi­lä­ums­me­dail­le ist in Sil­ber und in Gold erhält­lich. „Bei­de Vari­an­ten wer­den in streng limi­tier­ter Auf­la­ge geprägt. Jedem Exem­plar liegt ein Echt­heits­zer­ti­fi­kat bei“, sag­te Karl Heinz Sabel von der Fir­ma Eurom­int, die die Jubi­lä­ums­me­dail­le prägen.

In Sil­ber wur­den ins­ge­samt 1000 Exem­pla­re zum Preis von je 49,90 Euro her­ge­stellt. Hier­bei han­delt es sich nach Anga­ben der Fir­ma Eurom­int um eine Fein­sil­ber­prä­gung 999 mit einem Gewicht von 8,5 Gramm sowie einem Durch­mes­ser von 30 Millimetern.

Die Aus­füh­rung in Gold kostet 799,00 Euro das Stück. Hier wer­den laut Sabel maxi­mal 100 Stück geprägt. Die Gold-Jubi­lä­ums­me­dail­le wird erst auf Anfor­de­rung her­ge­stellt. Die genann­ten Prei­se sind frei­blei­bend und nach Anga­ben der Fir­ma Eurom­int vom Gold- und Sil­ber­preis abhängig.

Die Jubi­lä­ums­me­dail­len sind im Diö­ze­san­mu­se­um, beim Frän­ki­schen Tag in der Guten­berg­stra­ße in Bam­berg und der Geschäfts­stel­le in Haupt­wach­stra­ße sowie bei der Liga­bank erhältlich.

Schreibe einen Kommentar