"Sprache unterwegs": Ausstellungseröffnung zur Verständigung auf Reisen

Levinus Hulsius – Schiffahrt Inn die Orientalische Indien. Nürnberg, 1603 (Staatsbibliothek Bamberg, Geogr.it.q.98)

Levinus Hulsius – Schiffahrt Inn die Orientalische Indien

Auf den Straßen des Hoch- und Spätmittelalters sowie der Frühen Neuzeit begegneten sich Fernhandelskaufleute, Missionare, Pilger, Ritter, Kreuzfahrer, Handwerker, Söldner und Boten. Diese Reisenden waren auf Sprachkenntnisse angewiesen – einerseits, um im Alltag für Nahrung und Unterkunft zu sorgen und andererseits, um Handel zu treiben oder zu missionieren. Eine Ausstellung in der Staatsbibliothek führt den Besucher auf die Spuren der Reisenden entlang fremder Orte und Sprachen.

Die Ausstellung „Sprache unterwegs“ wird im Rahmen der Tagung „Sprachliche Aspekte des Reisens in Mittelalter und Früher Neuzeit“ am 25. November, um 18.15 Uhr in der Staatsbibliothek Bamberg, Domplatz 8, eröffnet. Die Ausstellung ist bis zum 3. März 2012 während der Öffnungszeiten der Staatsbibliothek zu besichtigen.

Unter der Federführung von Prof. Dr. Matthias Schulz, Deutsche Sprachwissenschaft/Deutsch als Fremdsprache, beschäftigten sich Studierende der Universität Bamberg mit dem Thema „Sprache unterwegs“ und erarbeiteten das Konzept und die Inhalte der Ausstellung.

Weitere Informationen bekommen Sie unter:
www.uni-bamberg.de/germanistik/news/sprachliche-aspekte-des-reisens-in-mittelalter-und-frueher-neuzeit/

Den Flyer finden Sie unter:
www.uni-bamberg.de/germ-lingdaf/aktuelle-hinweise-sprachwissenschaftdaf/25-26-nov-2011/