Richard-Wag­ner-Muse­um wird Mit­glied im AsKI-Verbund

Voll­ver­samm­lung des Arbeits­krei­ses selb­stän­di­ger Kul­tur-Insti­tu­te votiert für Aufnahme

Gute Nach­rich­ten für das Richard-Wag­ner-Muse­um Bay­reuth: Die Voll­ver­samm­lung des Arbeits­krei­ses selb­stän­di­ger Kul­tur-Insti­tu­te e.V. (AsKI) hat sich in ihrer jüng­sten Sit­zung mit über­wäl­ti­gen­der Mehr­heit für eine Auf­nah­me des Muse­ums aus­ge­spro­chen und ent­sprach damit einem Antrag der Muse­ums­lei­tung. Dies wur­de Muse­ums­di­rek­tor Dr. Sven Fried­rich jetzt von der AsKI-Geschäfts­füh­rung mitgeteilt.

AsKI ist ein illu­strer Kreis von bis­lang 35 natio­nal wie inter­na­tio­nal ange­se­he­nen bun­des­deut­schen Kul­tur-Insti­tu­ten, die durch ihre wert­vol­le Samm­lung in beson­de­rem Maße die Qua­li­tät und Viel­falt des kul­tu­rel­len Deutsch­land reprä­sen­tie­ren. Der Ver­bund mit Sitz in Bonn wur­de 1967 auf Initia­ti­ve des Bun­des­in­nen­mi­ni­ste­ri­ums gegrün­det. Sei­ne Mit­glie­der sind in unab­hän­gi­ger, gemein­nüt­zi­ger Trä­ger­schaft ver­an­kert. Zu den AsKI-Mit­glie­dern gehö­ren so renom­mier­te Kul­tur-Insti­tu­te wie etwa das Bau­haus-Archiv in Ber­lin, die Wart­burg-Stif­tung in Eisen­ach, die Stif­tung Buch­kunst in Frank­furt am Main, das Bud­den­brook­haus der Kul­tur­stif­tung Han­se­stadt Lübeck, das Ger­ma­ni­sche Natio­nal­mu­se­um in Nürn­berg oder die Gesell­schaft für Deut­sche Spra­che in Wiesbaden.

Ziel der im AsKi-Ver­bund orga­ni­sier­ten Insti­tu­te ist es, die Nei­gung und das Enga­ge­ment der Bür­ger für die Kul­tur zu stär­ken, die Auf­merk­sam­keit und das Ver­ständ­nis der Öffent­lich­keit für Kunst und Kul­tur zu för­dern und die gesell­schafts­po­li­ti­sche Bedeu­tung kul­tu­rel­ler Auf­ga­ben in das Blick­feld der kul­tur­po­li­tisch Ver­ant­wort­li­chen zu heben. Neben der Doku­men­ta­ti­on der fach­wis­sen­schaft­li­chen Lei­stun­gen soll auf kul­tur­po­li­ti­scher Ebe­ne das Bewusst­sein dafür gestärkt wer­den, welch hohen Rang die Kul­tur­för­de­rung spe­zi­ell in ihrer pri­va­ten Aus­for­mung für unse­re Gesell­schaft hat.

AsKI ver­tritt die­se Zie­le auch gegen­über dem Par­la­ment und der Regie­rung des Bun­des, die sich, ver­tre­ten durch den Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medi­en, aus gesamt­staat­li­cher Ver­ant­wor­tung an der För­de­rung des AsKI und, im Ver­bund mit den Län­dern, an der För­de­rung einer Rei­he von Mit­glieds­in­sti­tu­ten des AsKI beteiligen.

Schreibe einen Kommentar