Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bay­reuth erhält neu­es Fahrzeug

Die Abtei­lung Seul­bitz der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Bay­reuth bekommt nach 21 Jah­ren ein neu­es Mehr­zweck­fahr­zeug im Wert von 50.000 Euro. Neben der Stan­dard­aus­stat­tung, wie Funk, Son­der­si­gnal­an­la­ge und feu­er­wehr­tech­ni­scher Aus­stat­tung nach Norm, wur­den an dem neu­en Ein­satz­fahr­zeug zusätz­li­che Aus- und Anbau­ten vor­ge­nom­men, um den Ein­satz­be­reich, die Funk­tio­na­li­tät des Fahr­zeugs und die Sicher­heit der Akti­ven zu erhöhen.

So wur­de es unter ande­rem mit einem Boden­be­lag aus Alu­mi­ni­um, einem Aus­zug­schub im Bereich der B‑Säule sowie einer Trenn­wand im Lade­raum aus­ge­stat­tet. Außer­dem erhielt das Fahr­zeug zusätz­li­che Blau­lich­ter im Küh­ler­grill – soge­nann­te Stra­ßen­räu­mer – sowie ein drit­tes Blau­licht am Heck zur bes­se­ren Erkenn­bar­keit im Stra­ßen­ver­kehr. Als Beson­der­heit ist der All­rad-Antrieb zu nen­nen, der gera­de im länd­lich gepräg­ten Ein­satz­ge­biet der Seul­bit­zer Feu­er­wehr-Abtei­lung ein wich­ti­ges Aus­stat­tungs­merk­mal ist und den Ein­satz­wert erheb­lich steigert.

Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Micha­el Hohl wird am Frei­tag, 18. Novem­ber, um 19 Uhr im Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus Seul­bitz, Burg­stall­stra­ße 10,
die­ses neue Mehr­zweck­fahr­zeug an die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bay­reuth übergeben.

Schreibe einen Kommentar