Freie Wäh­ler Eggols­heim leh­nen Stu­di­en­ge­büh­ren ab

FW-Volks­be­geh­ren: “Nein zu Studiengebühren”

Stellv. Vorsitzender und Ortssprecher Uwe Rziha, MdL Thorsten Glauber und Marktgemeinderat Matthias Meurers

Am Info­stand der Frei­en Wähler

Die Frei­en Wäh­ler des Mark­tes Eggols­heim emp­fin­den Stu­di­en­ge­büh­ren als unso­zi­al. Mit der die Erhe­bung von Stu­di­en­ge­büh­ren wird bereits im Vor­feld finan­zi­ell schwä­che­ren Schich­ten der Zugang zum Hoch­schul­stu­di­um stark erschwert. „Der Geld­beu­tel der Eltern darf nicht die Ein­tritts­kar­te in ein Hoch­schul­stu­di­um sein“, erklärt Uwe Rziha, stell­ver­tre­ten­der Orts­vor­sit­zen­der. Aus die­sem Grund for­dern die Frei­en Wäh­ler die Abschaf­fung der Stu­di­en­ge­büh­ren für Erst­stu­di­en und beab­sich­ti­gen dies über ein Bür­ger­be­geh­ren durchzusetzen.

Bil­dung und Wis­sen sind unse­re Roh­stof­fe der Zukunft. Somit bedeu­ten Inve­sti­tio­nen in die Bil­dung auch Inve­sti­tio­nen in unse­re Zukunft. Um dies zu errei­chen ver­an­stal­te­ten die Frei­en Wäh­ler mit tat­kräf­ti­ger Unter­stüt­zung von MdL Thor­sten Glau­ber in Eggols­heim einen Info­stand. Hier wur­den die Bür­ger über das Volks­be­geh­ren infor­miert und es konn­ten inner­halb kur­zer Zeit über 120 Unter­schrif­ten gesam­melt wer­den, die den Antrag der FW unter­stüt­zen. In wei­te­ren Aktio­nen wer­den die FW im Markt Eggols­heim noch wei­te­re Unter­schrif­ten sam­meln und somit ihren Bei­trag lei­sten, um das Vor­ha­ben zur Abschaf­fung der Stu­di­en­ge­büh­ren auf den rich­ti­gen Weg zu brin­gen. (RzU)

Schreibe einen Kommentar