Ondrej Salvet bekommt Preis für beste theologische Promotion des Studienjahres 2011

Silvestr Braito – tschechischer Vordenker der Ekklesiologie des Vatikanum II

(bbk) Ondrej Salvet, bis vor kurzem zur seelsorglichen Mithilfe in Bamberg St. Gangolf, wird am kommenden Montag (14.11.11) beim Dies Academicus der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit dem Friedrich-Brenner-Preis des Bamberger Erzbischofs ausgezeichnet. In seiner Doktorarbeit beschäftigte sich der aus Tschechien stammende Salvet mit der Kirchenlehre des tschechischen Dominikaners Silvestr Maria Braito. Die Auszeichnung an Salvet überreicht im Auftrag von Erzbischof Ludwig Schick, Domkapitular Professor Wolfgang Klausnitzer, der die Arbeit wissenschaftlich betreut hat. Der Friedrich-Brenner-Preis ist mit 500 Euro dotiert.

Silvestr Maria Braito (1898-1962) hat Generationen von Priestern in Tschechien geprägt. Der Ordensmann schrieb 1946 ein Lehrbuch zur Ekklesiologie, das zum Standardwerk von Generationen von katholischen Theologen werden sollte. Das Buch ist eine traditionelle katholische Apologetik, also eine Verteidigung der Kirche gegen nicht-katholische Weltdeutungen. Silvestr Braito war – das haben die Recherchen Salvets ergeben –  gewissermaßen ein Vorreiter der während des Zweiten Vatikanischen Konzils verabschiedeten Kirchenkonstitution „Lumen gentium“ (1965), die in Artikel 16 vergleichbare Aussagen macht.

Salvet lernte Bamberg durch einen Deutsch-Sprachkurs der Ackermann-Gemeinde kennen und knüpfte so Kontakt zu Professor Klausnitzer vom Lehrstuhl Fundamentaltheologie der Fakultät Katholische Theologie der Universität Bamberg.

Während seiner Promotionszeit war er in der Pfarrei St. Gangolf zu Gast, wo er als Priester auch seelsorgerisch wirkte. Schnell fand er sich in der deutschen Sprache und Mentalität zurecht und wechselte scheinbar mühelos zwischen Archiven mit Dokumenten in tschechischer und deutscher Sprache.

Die Otto-Friedrich-Universität feiert ihren Gründungstag (14. November 1647) jedes Jahr im November als Dies academicus. Dabei werden aktuelle Entwicklungen im universitären Betrieb präsentiert und Preise für besondere wissenschaftliche Leistungen verliehen. Der Friedrich-Brenner-Preis des Erzbischofs von Bamberg wird für die beste theologische Promotion eines Studienjahres verliehen.