Ver­an­stal­tung in Bay­reuth: “Fran­chise – Chan­ce oder Risiko?”

Die Fran­chise-Bran­che kämpft hier­zu­lan­de immer noch mit einem zwei­fel­haf­ten Image. Aber: Vie­le Syste­me agie­ren sehr erfolg­reich und bie­ten Exi­stenz­grün­dern gute Chan­cen, mit einem bewähr­ten Geschäfts­mo­dell Unter­neh­mer zu wer­den oder bestehen­den Fir­men, sich ein wei­te­res Stand­bein aufzubauen.

Die Fra­ge für Inter­es­sen­ten bleibt, wie man an ein auf die eige­nen Bedürf­nis­se zuge­schnit­te­nes, trag­fä­hi­ges Geschäfts­mo­dell kommt und was die wesent­li­chen Kri­te­ri­en für einen fai­ren Aus­gleich zwi­schen Fran­chi­se­ge­ber und Fran­chise­neh­mer sind. Die­sen Fra­gen wol­len die Wirt­schafts­för­de­run­gen von Stadt und Land­kreis Bay­reuth am 17. Novem­ber 2011 in einem kosten­frei­en Info­abend ab 18.00 Uhr im Land­rats­amt Bay­reuth nach­ge­hen. Als Refe­ren­ten ste­hen Jens Wie­mey­er vom Fran­chise­ver­mitt­ler FRAN­NET sowie Georg Haf­ner von der Spar­kas­se Bay­reuth zur Ver­fü­gung. Bei Inter­es­se wird um Anmel­dung bis zum 15.November bei der Wirt­schafts­för­de­rung des Land­krei­ses Bay­reuth, Dipl.-Volkswirt Georg Sün­kel, unter Tel. 0921/728–342 oder Email georg.​suenkel@​lra-​bt.​bayern.​de gebeten.

Schreibe einen Kommentar