Zwei­ter Behin­der­ten­park­platz am Bay­reu­ther Rot­main-Cen­ter

(von links): Reinhold Richter, Vorsitzender des Behindertenbeirats, Heinz Pfister und Marco Ellner vom städtischen Straßenverkehrsamt, die städtische Behindertenbeauftragte Bettina Wurzel und (vorne) Susanne Müller, Mitglied im Arbeitskreis Barrierefreiheit des Behindertenbeirats.

Behin­der­ten­park­platz am RMC

Gute Nach­rich­ten für alle Rot­main-Cen­ter-Besu­cher mit Behin­de­rung: Ab sofort steht in unmit­tel­ba­rer Nähe des Rot­main-Cen­ters, in der Stra­ße „Am Sen­del­bach“, ein zwei­ter Behin­der­ten­park­platz zur Ver­fü­gung, den das städ­ti­sche Tief­bau­amt gemein­sam mit der städ­ti­schen Behin­der­ten­be­auf­trag­ten und dem Behin­der­ten­bei­rat mög­lich gemacht hat. Die­ser ent­spricht den Anfor­de­run­gen an einen siche­ren und moder­nen Behin­der­ten­park­platz und ist ein qua­li­ta­ti­ver Fort­schritt in Rich­tung Bar­rie­re­frei­heit in Bay­reuth. „Wir sind froh, dass wir hier an einer solch pro­mi­nen­ten Stel­le einen zwei­ten Behin­der­ten­park­platz bekom­men haben“, freut sich der Vor­sit­zen­de des städ­ti­schen Behin­der­ten­bei­ra­tes, Rein­hold Rich­ter, über den neu aus­ge­wie­se­nen Park­platz.

Schreibe einen Kommentar