Bay­reuth: Inter­ak­ti­ve Wan­der-Aus­stel­lung “Wert­vol­lerLe­ben” im RW21

Aus­stel­lungs­er­öff­nung am 8. Novem­ber – Umfang­rei­ches Begleit­pro­gramm

Die inter­ak­ti­ve Wan­der-Aus­stel­lung „Wert­vol­lerLe­ben“ macht vom 8. bis 24. Novem­ber im RW21 Sta­ti­on. Die Aus­stel­lung ist Bestand­teil der Kam­pa­gne “Umwelt​bil​dung​.bay​ern” der baye­ri­schen Umwelt­sta­tio­nen und wird vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Gesund­heit finan­ziert. Bereits ab Mitt­woch, 2. Novem­ber, prä­sen­tiert die Stadt­bi­blio­thek aus­ge­wähl­te Medi­en zur The­ma­tik der Aus­stel­lung.

Was macht mich glück­lich? Was emp­fin­de ich als wert­voll in mei­nem Leben? Wel­che Kon­se­quen­zen hat unser täg­li­ches Han­deln? Was ist uns die Natur wert? Beleh­ren­de Ant­wor­ten auf die­se und vie­le wei­te­re Fra­gen blei­ben bei der Aus­stel­lung außen vor. Die Besu­cher wer­den viel­mehr durch emo­tio­na­le, ästhe­ti­sche wie auch spie­le­ri­sche Impul­se ange­regt, ihr eige­nes Fazit zu zie­hen. Die Aus­stel­lungs­mo­du­le zie­len gleich­wohl auf ein Bewusst­ma­chen der Tat­sa­che, dass der Anspruch der Nach­hal­tig­keit nicht mit den Bedürf­nis­sen der Men­schen nach Wohl­stand und glück­li­chem Leben kol­li­die­ren muss.

Die Wan­der­aus­stel­lung wur­de von der Fir­ma Impuls-Design kon­zi­piert. In Ober­fran­ken ist sie Aus­stel­lung zum aller­er­sten Mal zu sehen – als Koope­ra­ti­ons­pro­jekt des LBV-Umwelt­bil­dungs­zen­trums Lin­den­hof und des RW21 Stadt­bi­blio­thek Volks­hoch­schu­le.

Stadt­bü­che­rei und vhs haben gemein­sam mit dem Lin­den­hof ein umfang­rei­ches Rah­men­pro­gramm für alle Genera­tio­nen erar­bei­tet. Den Anfang macht eine Ver­nis­sa­ge, die am Diens­tag, 8.November, um 17 Uhr, in der Black­box des RW21 statt­fin­det. Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Micha­el Hohl wird die Schau eröff­nen, ein Kurz­vor­trag mit Film­ein­spie­lun­gen führt kurz­wei­lig in die The­ma­tik ein, die Ver­ant­wort­li­chen für die Ver­an­stal­tun­gen rund um die Aus­stel­lung geben kur­ze Ein­blicke in ihr Pro­gramm.

Der Rei­gen der Rah­men­ver­an­stal­tun­gen setzt sich über die gan­ze Aus­stel­lungs­dau­er fort: Ein Thea­ter­work­shop „Ist das Leben nicht kost­bar?“ fin­det immer an Diens­tag­aben­den, ab 19.30 Uhr, im Semi­nar­raum 5 der Volks­hoch­schu­le im RW21 statt. Zwei Tage nach der Ver­nis­sa­ge star­tet ein Kurs, in dem man unter der Lei­tung von Iris Dick und Julia­na Höger­le ler­nen kann, sich selbst und ande­re bes­ser wert zu schät­zen und damit sich und ande­ren die Mög­lich­keit zu eröff­nen, das eige­ne Poten­ti­al zu ent­fal­ten. Der Kurs trägt den Titel „Wo Wert­schät­zung lebt, da geht’s mir gut“. Er beginnt am Don­ners­tag, 10. Novem­ber, um 19.30 Uhr, im WWG, West­bau Zim­mer 27. Außer­dem gibt es einen Fami­li­en­tag „Lern­fach Lebens­freu­de“, der sich am Sams­tag, 12. Novem­ber, um 10 Uhr, an Eltern und Kin­der ab 6 Jah­ren wen­det und sich zum Ziel gesetzt hat, Wer­te und Gestal­tungs­kom­pe­ten­zen spie­le­risch zu ver­mit­teln. Er fin­det im RW21, unter ande­rem in der Black­box, unter der Lei­tung von Tho­mas Kapp­auf statt.

Einen Spie­le­vor­mit­tag, eben­falls für alle Genera­tio­nen, bie­tet die Stadt­bi­blio­thek am Mitt­woch, 16. Novem­ber, von 10 bis 12 Uhr, an. Unter dem Titel „Spie­le für Jung und Alt, für Brett und Kon­so­le“ stel­len Mit­ar­bei­ten­de der Stadt­bi­blio­thek wert­vol­le Spie­le vor. Am Abend des­sel­ben Tags for­dert ein Vor­trag mit Mela­nie Vogt ab 20 Uhr im Histo­ri­schen Sit­zungs­saal des Kunst­mu­se­ums dazu auf, sich „Zeit für Wer­te“ zu neh­men. Einen Tag spä­ter ver­an­stal­tet die Stadt­bi­blio­thek in der Black­box des RW21 einen wei­te­ren Vor­trag mit dem Titel „Kli­ma schüt­zen kann jeder – Tipps zur Umset­zung kli­ma­scho­nen­der Maß­nah­men im All­tag“.

Mit Work­shops geht es dann am Sams­tag, 19. Novem­ber, eben­falls im RW21, wei­ter: Ange­li­ka Zieg­ler lädt ab 10 Uhr unter dem Titel „Wort­lust – Schrei­ben und mehr“ Men­schen ab 13 Jah­ren zu einer „Beweg­ten Schreib­werk­statt“ im Semi­nar­raum 1 der Volks­hoch­schu­le ein. Im Nach­bar­raum, dem Koch­stu­dio der Volks­hoch­schu­le, fin­det unter der Lei­tung von Son­ja von Cha­mier ab 10.30 Uhr ein Koch- und Back­kurs statt, der sich ganz einer „para­die­si­schen Frucht“ wid­met: „Äpfel – eine run­de Sache“ heißt der Titel des Kur­ses, bei dem man garan­tiert auch unge­wöhn­li­che Gerich­te ken­nen lernt, die sich aus Äpfeln zau­bern las­sen.

Der Lin­den­hof bie­tet wäh­rend der gesam­ten Aus­stel­lungs­dau­er nach Ver­ein­ba­rung Grup­pen­füh­run­gen durch die Aus­stel­lung, etwa für Schul­klas­sen an.

Für alle Work­shops und Kur­se ist eine mög­lichst bal­di­ge Anmel­dung bei der Volks­hoch­schu­le und für die Ver­an­stal­tung zum Kli­ma­schutz eine Anmel­dung bei der Stadt­bi­blio­thek im RW21 erfor­der­lich. Kei­ne Anmel­dung braucht man dage­gen für die mul­ti­me­dia­le Finis­sa­ge am Don­ners­tag, 24. Novem­ber. „Was ist mir wert­voll – Was bin ich wert?“ lau­tet der Titel des Abends, mit dem Aus­stel­lung und Rah­men­ver­an­stal­tun­gen einen Schluss­punkt fin­den. Ab 18 Uhr gibt es in der Black­box des RW21 krea­ti­ve Ergeb­nis­se aus den Work­shops, Sze­nen aus der Thea­ter­werk­statt und Kurz­fil­me. Mit von der Par­tie: das vhs-Thea­ter­en­sem­ble „Die­Aman­ten“.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm gibt’s im Inter­net unter www​.rw21​.bay​reuth​.de, www​.vhs​-bay​reuth​.de oder www​.stadt​bi​blio​thek​.bay​reuth​.de. Anmel­dun­gen und Ter­min­ver­ein­ba­run­gen unter E‑Mail volkshochschule@​stadt.​bayreuth.​de, stadtbibliothek@​stadt.​bayreuth.​de, lindenhof@​lbv.​de oder tele­fo­nisch unter der Num­mer (09 21) 50 70 38 40 (Volks­hoch­schu­le), 50 70 38 20 (Servicepoint/​Stadtbibliothek) oder (09 21) 75 94 20 (Lin­den­hof).

Ab Mitt­woch, 2. Novem­ber, bis zum Ende des Monats prä­sen­tiert die Stadt­bi­blio­thek im Rah­men der Aus­stel­lung aus­ge­wähl­te Medi­en zu The­ma.

Schreibe einen Kommentar