Antritts­vor­le­sung des Bam­ber­ger BWL-Pro­fes­sors Tho­mas Egner

Ein­blick in den Steu­er-Dschun­gel

Prof. Dr. Thomas Egner

Prof. Dr. Tho­mas Egner

Das deut­sche Steu­er­sy­stem gilt als kom­plex, undurch­sich­tig und ent­schei­dungs­ver­zer­rend. Der Ver­such, eine kor­rek­te, dem Gesetz ent­spre­chen­de Steu­er­erklä­rung zu erstel­len, ist für man­chen Bür­ger gleich einer Suche nach dem Weg durch den Steu­er-Dschun­gel. Immer wie­der wer­den Steu­er­ver­ein­fa­chun­gen gefor­dert – ein Phä­no­men, das schon so alt ist, wie das Steu­er­we­sen selbst.

Im Rah­men sei­ner Antritts­vor­le­sung „Wie kom­plex müs­sen Steu­ern sein – Bier­deckel oder Steu­er-Dschun­gel?“ unter­nimmt Prof. Dr. Tho­mas Egner den Ver­such, die Ver­ant­wort­li­chen steu­er­li­cher Kom­ple­xi­tät zu iden­ti­fi­zie­ren. Dabei hin­ter­fragt er, wel­che Mög­lich­kei­ten der Steu­er­ver­ein­fa­chun­gen tat­säch­lich bestehen, ohne die Funk­ti­ons­wei­se des Steu­er­sy­stems wesent­lich ein­schrän­ken zu müs­sen. Die Ver­an­stal­tung fin­det am Mitt­woch, den 2. Novem­ber um 19 Uhr in der Feld­kir­chen­stra­ße 21, in Raum 137, statt.

Tho­mas Egner pro­mo­vier­te und habi­li­tier­te nach dem Stu­di­um der Betriebs­wirt­schafts­leh­re an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und arbei­te­te dort im Anschluss als Pri­vat­do­zent. 2005 über­nahm er ver­tre­tungs­wei­se den Lehr­stuhl für Betriebs­wirt­schaft­li­che Steu­er­leh­re an der Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen, von wo aus er im Jahr 2006 zur Wis­sen­schaft­li­chen Hoch­schu­le Lahr (WHL) wech­sel­te und Lehr­stuhl­in­ha­ber der dor­ti­gen Betriebs­wirt­schaft­li­chen Steu­er­leh­re und des Exter­nen Rech­nungs­we­sens wur­de. Zum 1. Okto­ber 2009 folg­te er dem Ruf an die Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät und ist seit­dem Inha­ber des Lehr­stuhls für Betriebs­wirt­schafts­leh­re, ins­be­son­de­re Betrieb­li­che Steu­er­leh­re.

Schreibe einen Kommentar