Ober­fran­ken prä­sen­tiert sich auf der Con­su­men­ta kuli­na­risch

Aus­zeich­nung von 13 ober­frän­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten­an­be­tern die­sen Frei­tag

Oberfranken auf der Messe

Ober­fran­ken auf der Mes­se

Die Schank­the­ken sind ein­ge­baut, die Bier­fäs­ser ste­hen, die Stän­de sind beklebt und deko­riert, die Likö­re, Brän­de und Wäs­ser sind im Lager, die Pra­li­nen sind schon abge­deckt. Es wird noch geschraubt und gebohrt, die Kühl­schrän­ke mit den Milch- und Käse­spe­zia­li­tä­ten lau­fen aber schon: egal, mor­gen ist alles fer­tig. Die ober­frän­ki­schen Netz­wer­ke Bier­land Ober­fran­ken und Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken prä­sen­tie­ren sich vom 25. Okto­ber bis 1. Novem­ber auf der Con­su­men­ta in Nürn­berg. In Hal­le 9, und unter dem Dach von Ori­gi­nal Regio­nal, der Regio­na­lin­itia­ti­ve der Metro­pol­re­gi­on, zusam­men mit vie­len ande­ren Regio­na­lin­itia­ti­ven aus der Regi­on.

Und man hilft zusam­men. Als Bea­trix Lech­ner, Juni­or­che­fin des Braue­rei­gast­hofs Schwan aus Bur­ge­brach merkt, dass von der Mes­se zwar eine Gastro- Spül­ma­schi­ne gelie­fert wor­den ist, aber kein Spül­mit­tel dazu, gibt es für sie nur eine Ant­wort: das bring ich mor­gen mit, natür­lich für alle, auch den Stand der Genuss­re­gi­on. Georg Ritt­may­er, Chef der Braue­rei Ritt­may­er aus Hal­lern­dorf, der ohne Zögern das Bier meh­re­rer klei­ner Braue­rei­en mit nach Nürn­berg genom­men hat, küm­mert sich inzwi­schen um den Ein­bau der Schank­the­ken. Nicht nur sei­ner, son­dern aller acht, wohl­ge­merkt. Bei den Braue­rei­en hält man eben zusam­men, vor allem auf der Mes­se. So wie Jochen Alt­rich­ter und Kat­ja Reis­berg von der Fran­ken­braeu in Mit­witz, die dafür sor­gen, dass eine ordent­li­che Lösung für die Hal­te­rung der Sauer­stoff­fla­schen gefun­den wird. Ohne die­se wären die ober­frän­ki­schen Bier­spe­zia­li­tä­ten näm­lich lack. Und sie wären außer­dem warm, wenn nicht Chri­stof Pilar­zyk vom Braue­rei­gast­hof Grosch aus Röden­tal noch mor­gen ein paar Mehr­fach­steck­do­sen mit brin­gen wür­de. Das übli­che Cha­os eben kurz vor Mes­se­be­ginn.

Elke Hagen von den Milch­wer­ken Ober­fran­ken – West aus Mee­der dage­gen ist Mes­se­pro­fi. Sie bringt gera­de die letz­ten Kisten ihrer Käse­spe­zia­li­tä­ten ins Kühl­la­ger, die Kühl­the­ke ist schon ange­schlos­sen. Michae­la Rie­gel- Engel­hardt, eine Power- Frau mit Herz, die eine Land­wirt­schaft zu Hau­se hat, edle Säf­te selbst presst und kel­tert, eine eige­ne Bren­ne­rei hat und zu Hau­se in Kun­reuth ein eige­nes Café mit dem bezeich­nen­den Namen Geist­reich betreibt, hat inzwi­schen ihre kunst­vol­len Desi­gner­fla­schen mit ver­schie­den­sten Wäs­sern und Brän­den für den Pres­se­rund­gang auf­ge­baut. Das lockt das Baye­ri­sche Fern­se­hen an und die BILD- Zei­tung, die von der Direkt­ver­mark­te­rin aus Kun­reuth auch erfah­ren, dass sie so ganz neben­bei auch den Tag der offe­nen Bren­ne­rei­en und Braue­rei­en rund ums Wal­ber­la orga­ni­siert hat. Roland Reichl und sein Team haben an ihrem Stand inzwi­schen ein Meer aus Pra­li­nen und Scho­ko­la­den auf­ge­baut. Sie brin­gen aus Bad Alex­an­ders­bad und Bad Teben den ersten Hauch von Weih­nach­ten mit auf die Con­su­men­ta.

Alle sind gespannt auf den Mes­se­be­ginn und freu­en sich vor allem auch auf den Frei­tag. Die Genuss­re­gi­on und Bier­land Ober­fran­ken erhal­ten näm­lich dort im Bei­sein von Staats­se­kre­tä­rin Kat­ja Hes­sel zusam­men mit 11 wei­te­ren ober­frän­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten­an­bie­tern und Lebens­mit­tel­in­itia­ti­ven eine beson­de­re Aus­zeich­nung der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Die Aus­zeich­nung fin­det kom­men­den Frei­tag, 12 – 14 Uhr im Mes­se­ge­län­de der Con­su­men­ta auf der Akti­ons­büh­ne der Nürn­ber­ger Nach­rich­ten in Hal­le 9 statt.

Wei­te­re Infos: www​.con​su​men​ta​.de

Schreibe einen Kommentar