Bob­by­cars für Forch­hei­mer Kin­der­gar­ten

Auf die Bob­bys, fer­tig, los …

Begeisterte Rennfahrer

Begei­ster­te Renn­fah­rer

… hieß es wie­der im Forch­hei­mer Kel­ler­wald, als zum sieb­ten Mal das Bob­by­Car-Ren­nen am Kel­ler­berg gestar­tet wur­de. Mit dabei war auch die­ses Jahr das „Deut­sche Post DHL-Bob­by-Car-Racing Team“. Auf sei­nen gel­ben Mini-Flit­zern, beklei­det mit gel­ben Over­alls, wur­de das Team, wie es sich für rich­ti­ge Renn­fah­rer gehört von „Grid Girls“ beglei­tet.

Für die Klei­nen wur­de auch die­ses Jahr wie­der ein Kin­der­par­cours auf­ge­baut, der aller­dings auf­grund der schlech­ten Wit­te­rung ins Fest­zelt ver­legt wer­den muss­te. Die Fahr­zeu­ge dazu spen­dier­te die Deut­sche Post DHL und die Forch­hei­mer Scho­ko­la­den­fa­brik PIA­STEN.

Dirk Bian­ga und Char­lie Pichl über­ga­ben die gel­ben Flit­zer an die Lei­te­rin des städ­ti­schen Kin­der­gar­tens San­dra Amon und an Bür­ger­mei­ster Franz Streit. Nach dem Renn­tag konn­ten die gespen­de­ten Fahr­zeu­ge an sechs Kin­der­ta­ges­stät­ten in Forch­heim über­reicht wer­den. Sicht­lich erfreut über die Geschen­ke nah­men die Kin­der die Rutsch­au­tos in Beschlag und brau­sten gleich davon.

Schreibe einen Kommentar