BN Forch­heim ruft zur Demo

Zum Wider­stand und zur Demon­stra­ti­on gegen die 3. Start­bahn vom Münch­ner Flug­ha­fen ruft der Bund Natur­schutz (BN) sei­ne Mit­glie­der und alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auf, die den Kli­ma­schutz ernst neh­men.

  • Akti­ons­bünd­nis Auf­ge­MUCkt! Auf nach Mün­chen!
  • Sams­tag, 29.Oktober. Abfahrt mit der Bahn um 6:24 Uhr ab Forch­heim.
  • Nur 6 € nach Mün­chen hin und zurück. Rück­fahrt um 15:06 Uhr.
  • Treff­punkt um 6:15 Uhr am Fahr­kar­ten-Auto­ma­ten, Bahn­steig S‑Bahn.

BN-Kreis­vor­sit­zen­der Hein­rich Kat­ten­beck: “Der geplan­te Bau der 3. Start­bahn vom Münch­ner Flug­ha­fen ist eine poli­ti­sche Ent­schei­dung. Des­halb ist sie auch poli­tisch zu ändern, weil sie an die Gren­zen unge­brem­stem und unkon­trol­lier­tem Grö­ßen­wahn stößt“.

“War­um? Weil die Steu­er­zah­ler bür­gen und büßen müs­sen. Die Flug­ha­ben GmbH Mün­chen ist in Besitz der öffent­li­chen Hand. Die drit­te Start­bahn kostet mehr als 1 Mil­li­ar­de Euro. Aktu­ell hat der Flug­ha­fen Mün­chen GmbH bereits 2,23 Mil­li­ar­den Schul­den. „Die­se Mil­li­ar­de könn­te weiß Gott bes­ser ange­legt wer­den als für den Münch­ner Flug­ha­fen, der noch lan­ge nicht an sei­ne Gren­zen stößt.“

390.000 Flug­be­we­gun­gen waren es 2010. Die zwei der­zei­ti­gen Start-und Lan­de­bah­nen kön­nen 580.000 Flü­ge im Jahr abfer­ti­gen. Also braucht nie­mand auf sei­nen Urlaubs­flug ver­zich­ten. Ver­zich­ten müs­sen wir auf die 3. Start­bahn, for­dert der BN-Bay­ern­weit.

Auf­ge­MUCkt! Zum Nein­sa­gen zum Mil­li­ar­den­bau und zur Betei­li­gung an der Demon­stra­ti­on ruft der BN-Kreis­vor­sit­zen­de Hein­rich Kat­ten­beck alle BN-Mit­glie­der und Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auf, die sau­be­re Luft haben wol­len, kei­ne Mil­li­ar­den für einen Luxus­flug­ha­fen ohne Bedarf aus­ge­ben wol­len.

Sei­ne Begrün­dung: Die 3. Start­bahn wird nicht für die Men­schen aus Mün­chen und der Regi­on allein gebaut. Sie wird gebaut mit enor­men Bela­stun­gen der Steu­er­zah­ler. Sie zer­stört Erho­lungs­raum und ein­zig­ar­ti­ge Natur. Der Bau läuft allen Kli­ma­schutz­zie­len zuwi­der. Kli­ma­schutz geht uns allen an. Der Bau ist unver­ant­wort­lich nach­fol­gen­der Genera­tio­nen gegen­über. Und die 3. Bahn wird noch stär­ker mit Lärm und Abga­sen bela­sten. Wei­te­re 780 Hekt­ar Boden gehen ver­lo­ren. 3.450.000 qm wer­den beto­niert.

Anmel­dung: Wegen des Kau­fes vom Bay­ern­ticket bit­te vor­mit­tags, BN-Geschäftstel­le anru­fen und anmel­den: Tele­fon: 65 960, Stich­wort: Kei­ne 3. Start­bahn für Bayrns Zukunft. Wer geson­dert nach Mün­chen fährt: Beginn der Demo, Sams­tag, 29.10. ist um 10 Uhr auf dem Mari­en­platz.

Schreibe einen Kommentar