Pautz­fel­der Tanz­schu­le holt Welt­mei­ster nach Erlan­gen

Hol­ger Nit­sche kommt zu Tan­zE­le­ganz

Workshop mit dem Weltmeister

Work­shop mit dem Welt­mei­ster

Die mobi­le Tanz­schu­le Tan­zE­le­ganz hol­te den Ex-Welt­mei­ster Hol­ger Nit­sche, Lei­ter der Dance Aca­de­my Deutsch­land und einer der welt­weit gefrag­te­sten Trai­ner nach Erlan­gen, um Ihren Tanz­leh­rern und Tanz­schü­lern in den latein­ame­ri­ka­ni­schen Tän­zen „Rhythm & Sound“ näher zu brin­gen. Unter­stützt wur­de Hol­ger Nit­sche von den Gesell­schaf­tern von Tan­zE­le­ganz Kat­rin Mick­an und Bru­no Wis­senz.

Gleich zu Beginn gab Hr. Nit­sche mit einem char­man­ten Lächeln die pro­vo­kan­te The­se aus „Ver­giss beim Tan­zen das Zäh­len und höre auf den Rhyth­mus“.

Im ersten Work­shop wur­de den Tanz­leh­rern von Tan­ze­le­ganz der Welt­mei­ster-Part des Aus­bil­dungs­kon­zep­tes ver­mit­telt. Hier kon­zen­trier­te sich Nit­sche dar­auf, zu ver­an­schau­li­chen, wie den Paa­ren mehr Spaß beim Ler­nen des Tan­zens ver­mit­telt wer­den kann. Durch neue Lern­me­tho­den und ein­schlä­gi­ge Bei­spie­le konn­ten die Tanz­leh­rer haut­nah spü­ren was es heißt, Leben in den Tanz­un­ter­richt zu brin­gen. Dabei spiel­te das Hören und Ver­ste­hen von Musik eine wesent­li­che Rol­le. „Unse­re Tanz­paa­re wer­den nie wie­der am Takt vor­beit­an­zen“, so Kat­rin Mick­an, Geschäfts­füh­re­rin von Tan­zE­le­ganz.

Der Ein­satz von Gum­mi­bän­dern ver­deut­lich­te den Trai­nern, die Kör­per­span­nung und somit auch die Kör­per­war­neh­mung deut­li­cher zu erle­ben und gleich­zei­tig zu trai­nie­ren.
„Eine tol­le Metho­de, um unse­ren Tanz­paa­ren das The­ma Hal­tung näher zu brin­gen“, waren sich die Tanz­leh­rer einig.

Im zwei­ten Work­shop durf­ten die Tanz­leh­rer gemein­sam mit 30 Paa­ren aus dem gesam­ten Groß­raum Nürn­berg – Fürth – Erlan­gen erle­ben, wie Hol­ger Nit­sche sein Ampel­sy­stem zum The­ma Rhythm & Sound lebt und anwen­det.

Wäh­rend dem Ein­stu­die­ren einer klei­nen Chach­acha-Cho­reo­gra­phie wur­de den Paa­ren erklärt, auf die Musik zu hören, den Rhyth­mus zu füh­len und den Kör­per ent­spre­chend einz­set­zen und zu bewe­gen. „Das neu auf­ge­bau­te Ver­ständ­nis für Rhythm & Sound war bei den Tanz­paa­ren schon nach der ersten Lern­ein­heit zu sehen“. So Bru­no Wis­senz, einer der bei­den Lei­ter von Tan­zE­le­ganz, begei­stert.

Die Tanz­paa­re waren sich einig: „Es war ein abso­lut gelun­ge­ner Work­shop, mit viel Spaß und einem rie­si­gen Aha-Effekt. Wir sind jetzt alle gro­ße Hol­ger Nit­sche-Fans“.

Erlan­gen als Zen­trum der ehe­ma­li­gen Tanz­hoch­burg Bay­erns (N, FÜ, ER) wur­de für die­sen beson­de­ren Work­shop aus­ge­wählt, denn für Tän­zer und Tanz­leh­rer ist die regel­mä­ßi­ge Wei­ter­bil­dung und der Aus­tausch wich­tig. Es pro­fi­tie­ren letzt­lich alle davon wenn ein solch hoch­klas­si­ges Fort­bil­dungs­an­ge­bot mög­lich ist, Tän­zer wie Tanz­schu­len und Tanz­leh­rer.

Schreibe einen Kommentar