“100 Jah­re Blau­er Rei­ter” in Bay­reuth

Die Künst­ler­ver­ei­ni­gung „Der Blaue Rei­ter“, die vor 100 Jah­ren mit einer ersten Aus­stel­lung an die Öffent­lich­keit trat, brach­te inner­halb kur­zer Zeit wich­ti­ge Impul­se für die Ent­wick­lung der Moder­ne. Ein Dia­vor­trag der Volks­hoch­schu­le Bay­reuth wid­met sich am Mitt­woch, 19. Okto­ber, um 20 Uhr, im Histo­ri­schen Sit­zungs­saal des Kunst­mu­se­ums, Maxi­mi­li­an­stra­ße 33, die­sem Jubi­lä­um. Anhand von Bil­dern von Macke, Marc, Mün­ter, Klee, Kan­din­sky, Jaw­len­sky und ande­ren gibt der Künst­ler und Kunst­päd­ago­ge Kle­mens Wutt­ke Ein­blicke in die Beson­der­hei­ten und Nach­wir­kun­gen die­ser künst­le­ri­schen Bewe­gung. Der Abend ist auch als Ein­füh­rung in die vhs-Kunst­fahrt nach Kochel am See bestens geeig­net, die am 16. Novem­ber statt­fin­det.

Schreibe einen Kommentar