Baum­ein­fall löste Strom­aus­fall aus

Am Mitt­woch, 12. Okto­ber 2011 kam es um 17:14 Uhr zu einem Strom­aus­fall in Tei­len der Gemein­den Igen­s­dorf, Grä­fen­berg, Wei­ßeno­he und Hilt­polt­stein. Die mobi­len Ser­vice­tech­ni­ker von E.ON Bay­ern waren umge­hend vor Ort, um den Scha­den zu begut­ach­ten. Auf dem Lei­tungs­ab­schnitt zwi­schen dem Grä­fen­ber­ger Orts­teil Dörn­hof und dem Hilt­polt­stei­ner Gemein­de­teil Spiesmüh­le fan­den sie einen Baum, der sich auf­grund des regen­nas­sen Bodens auf eine 20.000-Volt-Freileitung geneigt und dadurch einen Kurz­schluss aus­ge­löst hat­te.

Gemein­sam mit der Netz­leit­stel­le wur­den umge­hend die erfor­der­li­chen Schaltmaß­nahmen ein­ge­lei­tet, sodass die aus­ge­fal­le­nen Sta­tio­nen suk­zes­siv wie­der zuge­schal­tet wer­den konn­ten. Der Groß­teil der Kun­den war um 18:39 Uhr wie­der ver­sorgt. Die letz­ten Sta­tio­nen in der Nähe der Stö­rungs­stel­le waren um 22:17 Uhr wie­der am Netz.

E.ON Bay­ern bit­tet in die­sem Zusam­men­hang erneut aus­drück­lich um erhöh­te Vor­sicht in der Nähe von Frei­lei­tun­gen. Im Stö­rungs­fall soll­te auf kei­nen Fall ver­sucht wer­den, die Lei­tung selbst von ein­ge­fal­le­nen Bäu­men oder Ästen zu befrei­en. Es wird gebe­ten, den Gefah­ren­be­reich unver­züg­lich zu ver­las­sen und die Stö­rungs­an­nah­me der E.ON Bay­ern AG zu benach­rich­ti­gen. Die Num­mer 0180 – 2 19 20 91 ist rund um die Uhr geschal­tet. Die Mit­ar­bei­ter des Mobi­len Ser­vice woh­nen in der Regi­on und sind kurz­fri­stig vor Ort. Bis zu deren Ein­tref­fen wird gebe­ten, die Stö­rungs­stel­le zu sichern.

Schreibe einen Kommentar