vhs-Kurs rund um die eige­ne Zukunfts­vor­sor­ge in Bay­reuth

Im Okto­ber bie­tet die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth unter dem Titel „Län­ger leben – aber wovon? Zukunfts­vor­sor­ge nach Maß“ ein Semi­nar an, das den Teil­neh­mern hilft, die Wei­chen für ihre eige­ne Zukunfts­vor­sor­ge recht­zei­tig zu stel­len.

Das anbie­ter­neu­tra­le und pro­dukt­un­ab­hän­gi­ge Semi­nar bie­tet Infor­ma­tio­nen zu fol­gen­den The­men: Wie viel soll­te in wel­che Anla­ge­for­men inve­stiert wer­den, um auch mor­gen noch kom­for­ta­bel in Deutsch­land leben zu kön­nen? Wie gelingt eine Balan­ce in der Vor­sor­ge, die sich zwi­schen den Risi­ken der demo­gra­fi­schen Ent­wick­lung und den Risi­ken des Kapi­tal­markts sicher bewegt? Außer­dem gibt es Infor­ma­tio­nen über die gesetz­li­che Ren­ten­ver­si­che­rung und über Anla­ge­pro­duk­te für die pri­va­te Zukunfts­vor­sor­ge und was es hin­sicht­lich des The­mas “Ren­te und Steu­ern” zu beden­ken gibt.

Das Semi­nar fin­det am Sams­tag, 22. Okto­ber, von 9.30 bis 17.30 Uhr in den vhs-Räu­men im RW21 statt. Infor­ma­tio­nen gibt es bei der vhs unter der Tele­fon­num­mer 09 21/50 70 38 40, Anmel­dun­gen sind schrift­lich bei der vhs oder online unter www​.vhs​-bay​reuth​.de mög­lich.

Schreibe einen Kommentar