vhs Bay­reuth: Vor­trag zur Afgha­ni­stan-Pro­ble­ma­tik

Die Gele­gen­heit, etwas „aus erster Hand“ über Afgha­ni­stan zu erfah­ren, bie­tet die Volks­hoch­schu­le am Mitt­woch, 12. Okto­ber, um 20 Uhr, im Histo­ri­schen Sit­zungs­saal des Kunst­mu­se­ums bei einem Vor­trag mit Bernd Wohl­gut. Der Refe­rent, Autor des Buches “Afgha­ni­stan – 30 Jah­re Krieg am Hin­du­kusch” und Zivil­an­ge­stell­ter der US-Armee, zeigt an die­sem Abend die Ent­wick­lung Afgha­ni­stans in den ver­gan­ge­nen 30 Jah­ren auf. Beson­de­res Augen­merk gilt dabei der aktu­el­len Situa­ti­on, dem Islam, dem Auf­bau des Lan­des, den War­lords, sowie der Pres­se- und Medi­en­frei­heit am Hin­du­kusch. Auf der Basis zwei­jäh­ri­ger Recher­chen und ein­schlä­gi­ger beruf­li­cher Erfah­run­gen sowie der Rei­sen des Autors nach Kabul kön­nen die Zuhö­ren­den einen umfas­sen­den Vor­trag mit viel Hin­ter­grund­in­for­ma­ti­on erwar­ten.

Schreibe einen Kommentar