“Par­ty­ti­me” im Jun­gen Thea­ter Forch­heim

Frei­tag, 07.10 2011: Die Par­ty­ti­me star­tet wie­der ins neue „Schul­jahr“

Falay

Falay

Mit neu­em „Stun­den­plan“, frisch gestimm­ten Pau­ken und Trom­pe­ten oder auch neu­en Sai­ten auf der Klamp­fe! Zur neu­en Sai­son spie­len auf:

Die ulti­ma­ti­ven regio­na­len Shoo­ting Stars von DISTRICT MONI­CA! Kri­ti­ker, Pres­se und Publi­kum sind sich bei die­ser Band einig, dass sich hier was wirk­lich Tol­les zusam­men­ge­braut hat. Die ver­rück­te­sten Arran­ge­ments, die läng­sten Soli, die opu­len­te­sten Songs – Rock aus Schlag­zeug, Ham­mond und Gitar­re bis zum Anschlag!

EAT MY PANTS sind kei­ne unbe­kann­ten auf der Par­ty­ti­me­Büh­ne. Mit ihrer Art von guter Lau­ne Punk­rock pas­sen sie eigent­lich immer für eine gute Abgeh­stun­de, dies­mal Unplug­ged!

FALAY schließ­lich sind der Joker die­se Abends:

Die Forch­hei­mer New­com­mer­band “FALAY” wur­de von Phil­ipp Kist­ner (1. Gitar­re / Vocals), Simon Schka­de (2.Gitarre) und Tobi­as Kist(Drums) im Jahr 2009 gegrün­det. Nach ein paar Selbst­fin­dungs­pha­sen bis Anfang 2011 hat sich nicht nur die Gesamt­be­set­zung, son­dern auch die musi­ka­li­sche Stil­rich­tung fest defi­niert.

FALAY steht für Grunge und das bedeu­tet har­ten, drecki­gen Gitar­ren­sound. Doch die jun­ge Band mixt das gan­ze noch mit melo­diö­sen Parts. So ent­ste­hen Songs die unter die Haut gehen und zum Nach­den­ken anre­gen. Wie auch bei den ande­ren Bands, stam­men natür­lich alle Songs aus der eige­nen Feder!

Schreibe einen Kommentar