Vor­ver­kauf für die Bay­reu­ther Muse­ums­nacht 2011 beginnt am 1. Okto­ber

Geschla­fen wird spä­ter!

Bayreuther Museumsnacht

Bay­reu­ther Muse­ums­nacht

Die Stadt Bay­reuth lädt in die­sem Herbst wie­der zu einem nächt­li­chen Kul­tur­spa­zier­gang der beson­de­ren Art ein. Zur Muse­ums­nacht am Sams­tag, 29. Okto­ber, kön­nen von 20 Uhr abends bis 2 Uhr mor­gens mit einem Ein­tritts­but­ton rund 30 Muse­en, Kir­chen und ande­re inter­es­san­te Kul­tur­or­te besucht wer­den. Die But­tons gibt es zum Preis von 8 € (5 € ermä­ßigt – nur mit gül­ti­gem Schüler‑, Stu­den­ten- oder Behin­der­ten­aus­weis) an den Abend­kas­sen, oder im Vor­ver­kauf für 7 € (4 € ermä­ßigt), der am 1. Okto­ber in allen betei­lig­ten Muse­en und der Tou­rist­infor­ma­ti­on, Opern­stra­ße 22, Tele­fon (09 21) 8 85 88, star­tet.

Wenn anders­wo die Türen geschlos­sen wer­den, laden in der läng­sten Nacht des Jah­res die Kul­tur­treff­punk­te Bay­reuths zu Ent­deckun­gen und Erkun­dun­gen der unge­wöhn­li­chen Art ein.

In der Muse­ums­nacht ent­hüllt Bay­reuth man­ches Geheim­nis sei­ner rei­chen Muse­ums- und Kul­tur­land­schaft. Über­ra­schend, unge­wöhn­lich, lustig und lehr­reich wird die­se Nacht für alle, die sich auf die Spu­ren­su­che nach neu­en und unge­wöhn­li­chen Kul­tur- und Frei­zeit­er­leb­nis­sen machen wol­len. Die Kul­tur­schwär­mer haben wie­der die Qual der Wahl zwi­schen einer Viel­zahl an span­nen­den und über­ra­schen­den Ver­an­stal­tun­gen, Kon­zer­ten und Füh­run­gen.

Am Wochen­en­de der Zeit­um­stel­lung fei­ern Bay­reuths Bür­ger, aber auch die Besu­cher und Gäste der Stadt Abschied vom Mark­gräf­li­chen Opern­haus, das wegen der anste­hen­den Sanie­rung vor­erst zum letz­ten Mal bei der Muse­ums­nacht eine der Haupt­rol­len spie­len wird. Ab Herbst 2012 wird das Haus end­gül­tig auch für Besich­ti­gun­gen geschlos­sen. Barockes Lebens­ge­fühl wird für die Besu­cher in sei­ner gan­zen Pracht in der dies­jäh­ri­gen lan­gen Nacht der Bay­reu­ther Kul­tur noch­mals in einem Bil­der­bo­gen aus Musik und Tanz leben­dig.

Im Histo­ri­schen Muse­um brin­gen sich alte Geschäf­te und Gast­stät­ten auf dem Markt­platz in Erin­ne­rung. Und natür­lich darf das neue Bay­reu­ther Schmuck­stück nicht feh­len: die Roll­wen­ze­lei wird eben­falls mit einer Muse­ums­bus­li­nie ange­fah­ren und prä­sen­tiert die Dich­ter­stu­be Jean Pauls in neu­em Glanz.

Ein High­light der Muse­ums­nacht sind die nächt­li­chen Streif­zü­ge mit Geschich­te und Gschicht­la, die die Bay­reuth Mar­ke­ting & Tou­ris­mus GmbH auch in die­sem Jahr wie­der anbie­tet. Vier Kir­chen laden zudem zu Kon­zer­ten, Füh­run­gen und Medi­ta­tio­nen an. Wei­te­re Infos im Inter­net unter www​.muse​ums​nacht​.bay​reuth​.de

Schreibe einen Kommentar