Gemein­sa­me Übung der DLRG und FFW Bucken­ho­fen

“Drei Per­so­nen im Boot ver­un­glückt, eine davon durch umge­fal­le­nen Baum ein­ge­klemmt”.

DLRG und FFW Buckenhofen

DLRG und FFW Bucken­ho­fen

Der DLRG Orts­ver­band Forch­heim und die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bucken­ho­fen konn­ten im Rah­men einer Ein­satz­übung auf dem Main-Donau-Kanals gemein­sam die drei Ver­un­fall­ten ret­ten. Was­ser­ret­tung und Feu­er­wehr arbei­te­ten hier­bei sehr soli­de Hand in Hand. Bei der Vor­be­rei­tung half das THW Forch­heim, die das ver­un­fall­te Boot prä­pa­rier­te. Wich­ti­ger denn je, so die Ver­ant­wort­li­chen, sei es, auch gemein­sa­me Übun­gen abzu­hal­ten. Dies stär­ke das Mit­ein­an­der und füh­re zu bes­se­ren Kennt­nis­sen der jewei­li­gen Aus­stat­tun­gen und Abläu­fe. Im Rah­men einer Nach­be­spre­chung erör­ter­ten die Ein­satz­kräf­te der Deut­schen Lebens-Ret­tungs-Gesell­schaft Forch­heim und der Feu­er­wehr Bucken­ho­fen Details der Übung.

Schreibe einen Kommentar