15 Jah­re Hospiz­ver­ein für den Land­kreis Forchheim

Vor­trag zum The­ma “Bestat­tungs­ri­tua­le und ihre Bedeu­tung am Über­gang vom Leben und Tod”

Der Hospiz­ver­ein für den Land­kreis Forch­heim fei­ert in die­sem Jahr sein 15-jäh­ri­ges Bestehen. “Men­schen­wür­dig leben, bis zuletzt” das hat sich der Ver­ein als Leit­satz gewählt und unter die­sem Mot­to beglei­ten ehren­amt­li­che Hel­fer und Hel­fe­rin­nen Schwerst­kran­ke und Ster­ben­de seit vie­len Jah­ren auf der letz­ten Strecke ihres Lebensweges.

Um zum Einen den Gedan­ken der Hospiz­ar­beit und kon­kret die Akti­vi­tä­ten des Ver­eins im Umgang mit Schwerst­kran­ken und Ster­ben­den im Land­kreis Forch­heim öffent­lich noch bekann­ter zu machen und zum Ande­ren einer Tabui­sie­rung der The­men Ster­ben und Tod in unse­rer Gesell­schaft ent­ge­gen zu wir­ken, begeht der Hospiz­ver­ein das Jubi­lä­um mit einer breit gefä­cher­ten Veranstaltungsreihe.

Die Ver­an­stal­tungs­rei­he beginnt mit einem Vor­trag zum The­ma Bestat­tungs­ri­tua­le und ihre Bedeu­tung am Über­gang vom Leben und Tod. Sterbe‑, Bestat­tungs- und Trau­er­ri­tua­le sind über Genera­tio­nen hin­weg ent­wickelt wor­den und haben sich als Weg­be­glei­ter oder Gelän­der ent­lang des Trau­er­we­ges bewährt. Sie haben oft­mals einen schein­bar anti­quier­ten oder nost­al­gi­schen Cha­rak­ter, bewäh­ren sich aber unter trau­er- und sozi­al­psy­cho­lo­gi­schen Gesichts­punk­ten als moder­ne und not­wen­di­ge Tren­nungs- bzw. Reintegrationsrituale.

Die Erläu­te­rung ihrer histo­ri­schen und heu­ti­gen Bedeu­tung wen­det sich sowohl an Men­schen, die beruf­lich den Trau­er­weg gestal­ten und beglei­ten als auch an inter­es­sier­te Lai­en. Ins­be­son­de­re wird der Fra­ge nach­ge­gan­gen, in wel­cher Form sol­che Ritua­le gelebt wer­den können.

Es refe­riert an die­sem Abend Herr Prof. Dr. Rei­ner Sör­ries, Direk­tor des Muse­ums für Sepul­kral­kul­tur in Kas­sel; www​.sepul​kral​mu​se​um​.de. Der Vor­trag fin­det am Don­ners­tag den 6. Okto­ber 2011 um 19.30 Uhr in den Räu­men der Volks­bank Forch­heim, Haupt­stra­ße 39 in Forch­heim statt. Der Ein­tritt ist frei, Spen­den wer­den ger­ne entgegengenommen.

Infor­ma­tio­nen zum Hospiz­ver­ein für den Land­kreis Forch­heim sowie zu den wei­te­ren geplan­ten Ver­an­stal­tun­gen erhal­ten Sie unter der Tel.: 09191/706262 oder unter www​.hospiz​ver​ein​-forch​heim​.de/.

15 Jah­re Hospiz­ver­ein für den Land­kreis Forchheim

06.10.2011 19.30 Uhr Vor­trag: Ritua­le der Bestat­tung und ihre Bedeu­tung am Über­gang vom Leben zum Tod 

Prof. Dr. R. Sör­ries, Direk­tor des Muse­ums für Sepul­kral­kul­tur

Saal der Volks­bank Forch­heim (Ein­gang: Apothekenstr.)

13.10.2011 19.30 Uhr Bene­fiz­kon­zert: Les Quat­re Baguettes

Musi­ker: M. Ander­sons, Saxo­phon; C. Schwarz­mann, Gesang; J. Kra­ve­tz, Knopf­ak­kor­de­on; P. Chri­stof , Kontrabass

Testa Ros­sa caf­fè­bar, Spar­kas­se Forch­heim, Eisenbahnstr.7

30. 10. 2011 10. 30 Uhr Film: „Das Ende ist mein Anfang“, mit Bru­no Ganz

Kino­cen­ter Forch­heim, Wie­sent­str. 39; Ein­tritt: 5,00 €

09. 11. 2011 19.00 Uhr Infor­ma­ti­ons­abend: Ver­sor­gungs­struk­tur des Land­krei­ses Forch­heim durch Hospiz­be­glei­tung und Palliativmedizin

Begrü­ßung: Hr. Rein­hardt Glau­ber, Landrat

Mode­ra­ti­on: Prof. Dr. med. D. Belohlavek

1. Vor­sit­zen­der, Hospiz­ver­ein für den Land­kreis Forchheim

Refe­ren­ten: Prof. Dr. med. Ch. Ost­ga­the, Pal­lia­tiv­sta­ti­on Uni­ver­si­täts­kli­nik Erlangen;

Dr. med. J. Cuno, spe­zia­li­sier­te ambu­lan­te Pal­lia­tiv­ver­sor­gung, Bamberg;

Dr. med. K. Schnei­der, Pal­lia­tiv­me­di­zi­ni­scher Dienst, Kli­nik Frän­ki­sche Schweiz, Ebermannstadt;

A. Eck, sta­tio­nä­res Hospiz Bayreuth;

A. Mün­zel, Koor­di­na­to­rin, christ­li­cher Pal­lia­tiv­dienst Forchheim;

W. Zist­ler, Koor­di­na­to­rin, Hospiz­ver­ein Forchheim

Saal der Volks­bank Forch­heim (Ein­gang: Apothekenstr.)

19. 11. 2011 19.00 Uhr Fest­got­tes­dienst zum 15 jäh­ri­gen Jubiläum: 

Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst mit ev. Pfar­re­rin Frau R. Topf und kath. Pfar­rer M. Battert

Chri­stus­kir­che Forch­heim, Paul Kel­ler Str. 19

Ehrung der Gründungsmitglieder: 

Bürgerzentrum/​Mehrgenerationenhaus Forchheim/​Nord, Forch­heim, Paul –Kel­ler-Stra­ße 19

Schreibe einen Kommentar