Töd­li­cher Betriebs­un­fall in Strul­len­dor­fer Säge­werk

Am Mitt­woch­nach­mit­tag ver­un­glück­te ein 34-jäh­ri­ger Sta­pel­fah­rer eines Säge­werks in Strul­len­dorf töd­lich, als ein auf­ge­türm­ter Holz­sta­pel auf ihn stürz­te. Kurz nach 13 Uhr sta­pel­te der Mit­ar­bei­ter gesäg­tes Holz. Dabei fiel der etwa sechs bis sie­ben Meter hohe Holz­stoß um und begrub den Arbei­ter unter sich. Für den Mann aus Bam­berg kam jede Hil­fe zu spät. Die Feu­er­wehr Strul­len­dorf barg sei­nen Leich­nam. Wei­te­re Per­so­nen kamen nicht zu Scha­den. War­um es zu dem tra­gi­schen Unfall kam, ist noch nicht geklärt. Das Gewer­be­auf­sichts­amt, die Berufs­ge­nos­sen­schaft und die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg haben die Ermitt­lun­gen zum Unfall­ge­sche­hen auf­ge­nom­men.

Schreibe einen Kommentar