Explo­die­ren­de Metall­fla­sche tötet 50-Jäh­ri­ge

Töd­li­che Ver­let­zun­gen erlitt am Mitt­woch­nach­mit­tag eine 50-jäh­ri­ge Frau in Tra­bels­dorf als eine mit Druck­luft betrie­be­ne Metall­fla­sche explo­dier­te und die Frau im Gesicht ver­letz­te. Die 50-Jäh­ri­ge war gegen 13 Uhr mit Arbei­ten in ihrem Gar­ten in der Bür­ger­mei­ster-Kempf-Stra­ße beschäf­tigt. Zur Unkraut­ver­nich­tung hat­te sie eine Sprüh­fla­sche mit einer Che­mi­ka­lie an einen Druck­luft­kom­pres­sor ange­schlos­sen. Aus bis­lang nicht geklär­ten Grün­den kam es zur Explo­si­on des etwa zehn Liter fas­sen­den Gefä­ßes aus Metall. Die zer­ber­sten­de Fla­sche füg­te der Frau mas­si­ve Gesichts­ver­let­zun­gen zu. Durch den lau­ten Knall der Explo­si­on wur­de ihr im Haus befind­li­cher Ehe­mann auf den Vor­fall auf­merk­sam, der die Ein­satz­kräf­te ver­stän­dig­te. Der Not­arzt konn­te jedoch nur noch den Tod der Frau fest­stel­len. Wie es zu dem töd­li­chen Unfall kom­men konn­te, prüft der­zeit das Fach­kom­mis­sa­ri­at der Kri­po Bam­berg. Nach dem der­zei­ti­gen Stand der Ermitt­lun­gen lie­gen kei­ne Anzei­chen für ein Fremd­ver­schul­den vor.

Schreibe einen Kommentar