Haus­auf­ga­ben­hef­te für alle Bay­reu­ther Grund­schü­ler

Peter Krodel, Siglinde Seidler-Rieß und Thomas Ebersberger

Peter Kro­del, Sig­lin­de Seid­ler-Rieß und Tho­mas Ebers­ber­ger

Das Loka­le Bünd­nis für Fami­lie Bay­reuth und die Stif­tung Hän­sel und Gre­tel haben gemein­sam ein Haus­auf­ga­ben­heft auf­ge­legt, das in die­sen Tagen an alle Grund­schu­len in der Stadt Bay­reuth kosten­los ver­teilt wird. Stell­ver­tre­tend für alle Grund­schü­ler hat jetzt die Klas­se 2 b der Grund­schu­le Her­zo­g­hö­he die Haus­auf­ga­ben­hef­te aus den Hän­den von 2. Bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger sowie Sig­lin­de Seid­ler-Rieß und Peter Kro­del vom Stadt­ju­gend­amt erhal­ten.

Mit die­sem Haus­auf­ga­ben­heft, das auch nütz­li­che und span­nen­de Infor­ma­tio­nen für die Kin­der ent­hält, wol­len Stadt und Stif­tung auf das Pro­jekt „Not­in­seln“ auf­merk­sam machen. In den „Not­in­seln“ – haupt­säch­lich Ein­zel­han­dels­ge­schäf­te, Apo­the­ken oder Ämter – bekom­men Kin­der jeder­zeit Hil­fe. Die „Not­in­seln“ sind ein bun­des­wei­tes Pro­jekt, das von der Stif­tung Hän­sel und Gre­tel 2002 ins Leben geru­fen wur­de. In der Stadt Bay­reuth gibt es der­zeit 183 „Not­in­seln“.

Schreibe einen Kommentar