Tag des Geo­tops am 18. Sep­tem­ber: Bay­erns ver­stei­ner­te Natur­wun­der locken zum Besuch

Mit For­schern auf Ent­deckungs­tour – über 100 Aus­flugs­zie­le bay­ern­weit

Ob ver­wun­sche­ne Höh­len, bizar­re Fels­bur­gen oder Mär­chen­auf­füh­run­gen in Stein­brü­chen, das kom­men­de Wochen­en­de steht für Jung und Alt ganz im Zei­chen der Geo­to­pe. Claus Kumu­tat, Prä­si­dent des Baye­ri­schen Lan­des­am­tes für Umwelt, hat heu­te zum Mit­ma­chen auf­ge­ru­fen. Ziel ist es, auf die erd­ge­schicht­li­chen Reich­tü­mer vor der Haus­tür auf­merk­sam zu machen, so Kumu­tat. Geo­to­pe fas­zi­nie­ren, da sie oft­mals den Stoff für Legen­den und Mythen lie­fern. Dabei ermög­li­chen sie uns auch Ein­blicke in die Ent­wick­lung des Lebens vor Jahr­mil­lio­nen oder in unse­re kli­ma­ti­sche Ver­gan­gen­heit. Die Erkennt­nis­se hel­fen, die Zukunft mit Umsicht zu gestal­ten.

Bun­des­weit wer­den bis 25. Sep­tem­ber 2011 rund 300 Exkur­sio­nen und Besich­ti­gun­gen ange­bo­ten, davon über 100 in Bay­ern. Egal, ob Geo-Muse­en, Geo­parks, Besu­cher­berg­wer­ke, Schau­höh­len oder Stein­brü­che – über­all erklä­ren um den Tag des Geo­tops Geo­wis­sen­schaft­ler die stei­ner­nen Natur­wun­der.

Geo­top-Aktio­nen in Bay­ern:

Ein „Tauch“-Gang ins Koral­len­riff ist um Kel­heim mög­lich, im Nörd­lin­ger Ries lockt ein Spa­zier­gang im Meteo­ri­ten­kra­ter. Und in der Ober­pfalz kann man Vul­ka­ne oder in Ober­fran­ken Höh­len erkun­den. Aber auch Gold waschen, Fos­si­li­en sam­meln und eine Zeit­rei­se durch 550 Mil­lio­nen Jah­re Erd­ge­schich­te ste­hen auf dem Pro­gramm.

Geo­top-Aktio­nen in den ein­zel­nen Regie­rungs­be­zir­ken:

Ober­bay­ern: 1) Buckel­wie­sen und ande­re Spu­ren der Eis­zeit im Isar­tal, 2) Zum Mühl­stein­bruch und wei­te­ren Geo­to­pen in Neu­beu­ern, 3) Wen­del­stein-Wan­de­rung durch 250 Mio. Jah­re Erd­ge­schich­te.

Nie­der­bay­ern: 1) „Tauch“-Gang ins Koral­len­riff im Natur­schutz­ge­biet „Wel­ten­bur­ger Enge“, 2) Wan­de­rung zum Bogen­berg – Geo­top und Hei­li­ger Berg Nie­der­bay­erns, 3) Füh­rung durch die wild­ro­man­ti­sche Buch­ber­ger Lei­te – eines von Bay­erns schön­sten Geo­to­pen.

Ober­pfalz: 1) Gold­wa­schen am Geo­lo­gen­brun­nen, 2) Wan­de­rung zu jun­gen Vul­ka­nen und hei­len­den Quel­len, 3) Aben­teu­er- und Erleb­nis­tag mit vie­len Aktio­nen in der Fried­rich-Zeche, Regens­burg.

Ober­fran­ken: 1) Tag des offe­nen Stein­bruchs bei den Hart­stein­wer­ken Schicker mit mög­li­cher Schau­spren­gung, 2) Karst­kund­li­che (Höh­len-) Wan­de­rung bei Streit­berg, 3) Wan­de­rung durch 100 Mil­lio­nen Jah­re Frän­ki­sche Schweiz.

Mit­tel­fran­ken: 1) Natur­ge­schicht­li­che Wan­de­rung auf den Spu­ren des Farb­er­de­ab­baus, 2) Vor­trag über die geo­lo­gi­sche Erfor­schung Fran­kens, 3) Stein­bruch­füh­rung bei Soln­ho­fen.

Unter­fran­ken: 1) Fos­si­li­en­su­che im Muschel­kalk-Stein­bruch bei Lohr, 2) Füh­rung zu einem ehe­ma­li­gen Vul­kan, 3) Tag der offe­nen Tür im Kup­fer­berg­werk Wil­hel­mi­ne.

Schwa­ben: 1) Füh­run­gen durch den Meteo­ri­ten­kra­ter im Nörd­lin­ger Ries, 2) Geschich­ten und Geschich­te der Starz­lach­klamm bei Sont­ho­fen, 3) Die Ent­ste­hung des Grün­ten­er­zes in Burg­berg.

Eine Liste aller Ver­an­stal­tun­gen in Bay­ern ist ver­füg­bar unter: http://​www​.lfu​.bay​ern​.de/​g​e​o​l​o​g​i​e​/​v​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​g​e​n​/​t​a​g​_​d​e​s​_​g​e​o​t​o​p​s​/​i​n​d​e​x​.​htm

Geo­top-Aktio­nen in Deutsch­land:

www​.tag​-des​-geo​tops​.de

Der aus dem Jahr der Geo­wis­sen­schaf­ten 2002 her­vor­ge­gan­ge­ne Tag des Geo­tops fin­det bun­des­weit jeweils am drit­ten Sonn­tag im Sep­tem­ber und im zeit­li­chen Umfeld statt. Trä­ger und ver­ant­wort­lich für das Kon­zept sind die Fach­sek­ti­on Geo­top in der Deut­schen Gesell­schaft für Geo­wis­sen­schaf­ten (DGG), die Aka­de­mie für Geo­wis­sen­schaf­ten und Geo­tech­no­lo­gien (AGH) und die Palä­on­to­lo­gi­sche Gesell­schaft (PG). Koor­di­niert wird die Akti­on vor allem von den Geo­lo­gi­schen Dien­sten der Bun­des­län­der, durch­ge­führt dezen­tral von den ört­li­chen Ver­an­stal­tern.

Schreibe einen Kommentar