Tag der Land­wirt­schaft am Sonn­tag, 25. Sep­tem­ber 2011: BBV fei­ert in Peg­nitz

„Unser Kreis­ver­band des Baye­ri­schen Bau­ern­ver­ban­des fei­ert heu­er erst­mals zusam­men mit dem Kreis­ver­band der Land­ju­gend in Bay­reuth gemein­sam der Kreis­ern­te­dank­fest ver­bun­den mit dem Tag der Land­wirt­schaft auf dem Markt­platz in Peg­nitz“, freut sich Kreis­bäue­rin Kat­rin Lang. Chri­sti­an Engel­brecht, der 1. Vor­sit­zen­de der Land­ju­gend aus Lan­ken­dorf, sieht dies genau­so und meint, dass der Markt­platz in Peg­nitz am Nach­mit­tag für den Volks­tanz-Wett­be­werb eine herr­li­che Kulis­se sei. „Für Sonn­tag, 25. Sep­tem­ber 2011 haben wir uns wie­der ein bun­tes und inter­es­san­tes Pro­gramm für Jung und Alt aus­ge­dacht“, infor­miert Kreis­ob­mann Karl Lap­pe. Die Ver­an­stal­tung am Markt­platz hängt natür­lich vom Wet­ter­gott ab. Soll­te die Wit­te­rung schlecht sein, wird die Ver­an­stal­tung mit glei­chem Pro­gramm in der Chri­sti­an-Sam­met-Hal­le in Peg­nitz statt­fin­den.

Das Ern­te­dank­fest hat für die Land­wirt­schaft nach wie vor eine gro­ße Bedeu­tung, weil eine gute Ern­te die Exi­stenz unse­rer Bau­ern sichert. Aber nicht nur die Land­wir­te haben Grund zum Dan­ken, son­dern auch die gesam­te Bevöl­ke­rung, weil durch eine gute Ern­te, die Ernäh­rungs­grund­la­ge unse­rer Bevöl­ke­rung aus hei­mi­scher Pro­duk­ti­on sicher­ge­stellt wird. Die Land- und Forst­wirt­schaft sorgt damit nicht nur für die Erhal­tung der Kul­tur­land­schaft, son­dern ver­sorgt unser Land, vom Aus­land unab­hän­gig, mit dem Grund­be­dürf­nis Nah­rungs­mit­tel.

Das Fest­pro­gramm beginnt um 12:30 Uhr mit einer öku­me­ni­schen Ern­te­dank­an­dacht, die vom Bay­reu­ther Land­frau­en­chor und vom Posau­nen­chor Peg­nitz musi­ka­lisch umrahmt wird. Nach dem Gruß­wort des Schirm­herrn, Herrn 1. Bür­ger­mei­ster Man­fred Thümm­ler, konn­te Frau stell­ver­tre­ten­de Lan­des­bäue­rin Mar­le­ne Mor­t­ler aus Dehn­berg für die Fest­re­de gewon­nen wer­den, die gleich­zei­tig Mit­glied des Deut­schen Bun­des­ta­ges ist.

Am Nach­mit­tag gegen 14:15 Uhr ver­an­stal­tet der Land­ju­gend Kreis­ver­band auf der Büh­ne vor dem Alten Rat­haus den Volks­tanz-Wett­be­werb, der im spä­ten Nach­mit­tag in eine Sie­ger­eh­rung mün­det. Par­al­lel zum Volks­tanz-Wett­be­werb folgt der unter­halt­sa­me Teil, unter ande­rem mit dem Zau­be­rer Valen­ti­no, der beson­ders bei Kin­dern sehr gut ankommt.

Was wäre ein Ern­te­dank­fest ohne Markt­stän­de? Land­wir­te aus der Regi­on bie­ten des­halb eine run­de Palet­te von land­wirt­schaft­li­chen Pro­duk­ten und Nah­rungs­mit­tel an, wie Honig, Räu­cher­fi­sche, Fleisch- und Wurst­wa­ren und selbst­ge­backe­nes Brot der Fami­lie Schmitt aus der Hedel­müh­le. Infor­ma­tio­nen gibt es rund um die Land- und Forst­wirt­schaft sowie um die Jagd. Die Alb­flor-Milch­wer­ke aus Sim­mels­dorf und die Käse­rei Bay­reuth infor­mie­ren zum The­ma Milch und bie­ten in einer Milch­bar Milch­ge­trän­ke an. Die Katho­li­sche Dorf­hel­fe­rin­nen & Betriebs­hel­fer­sta­ti­on stellt ihre Arbeit dar, die Jäger­ver­ein Peg­nitz gibt Infor­ma­tio­nen zum The­ma Jagd. Der Maschi­nen- und Betriebs­hilfs­ring Bay­reuth-Peg­nitz, die Fami­lie Kro­der aus Hüll und die Fami­lie Leber aus Bern­heck run­den das Pro­gramm ab.

Selbst­ver­ständ­lich ist für das leib­li­che Wohl bestens gesorgt. Neben den Köst­lich­kei­ten aus Küche und Kel­ler und der Kuchen­the­ke der Land­frau­en, wird die Jäger­ver­ei­ni­gung Peg­nitz Grill­spe­zia­li­tä­ten vom Wild­schwein anbie­ten und ein Piz­za­bäcker sorgt für ita­lie­ni­sches Flair. Nicht zu ver­ges­sen sie die Klein­tier­aus­stel­lung der Klein­tier­züch­ter aus Peg­nitz. Der Baye­ri­sche Bau­ern­ver­band und der Land­ju­gend Kreis­ver­band laden des­halb die gesam­te Bevöl­ke­rung zu die­sem Fest herz­lich ein.

Schreibe einen Kommentar