Baye­ri­scher Ten­nis-Mei­ster U14 kommt aus Forch­heim

Jan Leitner zusammen mit seinem Trainer Harry Payrleitner

Jan Leit­ner zusam­men mit sei­nem Trai­ner Har­ry Payr­leit­ner

Forch­heim hat einen neu­en Baye­ri­schen Mei­ster: Der 14jährige Jan Leith­ner aus Forch­heim, der für die SpVgg Jahn Forch­heim zum Ten­nis­schlä­ger greift, wur­de in sei­ner Alters­klas­se neu­er Baye­ri­scher Mei­ster bei den U14-Jugend­li­chen. Leith­ner besucht der­zeit die neun­te Schul­klas­se am Forch­hei­mer Her­der­gym­na­si­um.

„Ich spie­le bereits seit mei­nem fünf­ten Lebens­jahr Ten­nis“, erzählt der Teen­ager. Sei­ne Stär­ken beim Ten­nis­spiel: „Ich bin men­tal gut drauf und habe eine star­ke Rück­hand“, so der 14jährige über sich selbst. „Ich kann mich auch wie­der ins Spiel zurück bei­ßen, auch wenn es im Match mal nicht so gut läuft“, fügt er hin­zu. Sei­ne Plä­ne für die Zukunft: „Auf jeden Fall jetzt mal Deut­sche Mei­ster­schaf­ten spie­len“, so Jan. Eine Kar­rie­re als Ten­nis­pro­fi kann sich der Young­ster gut vor­stel­len. „Aber erst­mal die Schu­le zu Ende machen“, fügt er hin­zu.

Das Ten­nis­spie­len liegt bei den Leithner´s in der Fami­lie. Auch Jan´s Vater ist lei­den­schaft­li­cher Ten­nis­spie­ler. „Mein Vater hat mich auch an den Ten­nis­sport her­an­ge­führt“, erzählt er. Jetzt bekommt Jan pro­fes­sio­nel­len Unter­richt in der Ten­nis­schu­le vom staat­lich geprüf­ten Ten­nis-Coach Har­ry Payr­leit­ner. Für sei­nen gro­ßen Traum ein­mal Ten­nis­pro­fi zu wer­den trai­niert der 14jährige hart; sechs­mal die Woche steht er min­de­stens ein­ein­halb Stun­den auf dem Ten­nis­platz. Das Errei­chen der Baye­ri­schen Mei­ster­schaft U14 ist Leith­ners bis­her größ­ter sport­li­cher Erfolg.

Schreibe einen Kommentar