Bam­ber­ger Fir­ma stellt auf Ren­ex­po aus: “CO2-neu­tral und sau­ber”

Auf der Ren­ex­po 2011 prä­sen­tiert Dr Pley Kata­ly­sa­to­ren, Holz­gas Block­heiz­kraft­wer­ke und Mess­dienst­lei­stun­gen

Dr Pley Envi­ron­men­tal stellt vom 22. bis 25. Sep­tem­ber 2011 auf der Ren­ex­po in Augs­burg aus (Hal­le 1, Stand H‑02). Auf der Ener­gie­fach­mes­se für effi­zi­en­te und nach­hal­ti­ge Ener­gie­er­zeu­gung, ‑ver­tei­lung und ‑ver­wen­dung prä­sen­tiert Dr Pley die kom­plet­te Band­brei­te der Pro­duk­te und Dienst­lei­stun­gen des Unter­neh­mens. Dr Pley ist auf die umwelt­freund­li­che Erzeu­gung von Ener­gie aus Bio­mas­se­feue­run­gen spe­zia­li­siert. Das Unter­neh­men bie­tet Chim­Cat Kata­ly­sa­to­ren für Kamin­öfen und Groß­an­la­gen zur Bio­mas­se­feue­rung, Holz­gas Block­heiz­kraft­wer­ke (BHKW) sowie Mess­dienst­lei­stun­gen zur Ana­ly­se des Schad­stoff­aus­sto­ßes von Bio­mas­se­feue­run­gen. Die Ren­ex­po 2011 fin­det zum zwölf­ten Mal statt. Der Ver­an­stal­ter erwar­tet rund 350 Austel­ler und über 14.000 Besu­cher.

Chim­Cat Kata­ly­sa­to­ren sor­gen für mini­ma­le Schad­stoff­be­la­stung

Bei der Ver­bren­nung von Bio­mas­se, zum Bei­spiel Holz, Hack­schnit­zel oder Holz­pel­lets, in Groß­an­la­gen oder Kamin- und Kachel­öfen ent­ste­hen Schad­stof­fe wie Fein­staub, Koh­len­mon­oxid und Koh­len­was­ser­stof­fe. Chim­Cat Kata­ly­sa­to­ren von Dr Pley las­sen sich in alle Arten von Kamin­öfen und Groß­an­la­gen für Bio­mas­se­feue­rung ein­bau­en. Sie wan­deln zum Bei­spiel Koh­len­mon­oxid und Koh­len­was­ser­stoff in Koh­len­di­oxid und Was­ser um. Fein­staub bleibt eben­falls im Kata­ly­sa­tor zurück und ver­brennt rück­stands­frei. „Auf der Ren­ex­po 2011 zei­gen wir die fort­schritt­lich­ste Tech­no­lo­gie auf dem Markt“, sagt Mar­tin Pley, geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter von Dr Pley Envi­ron­men­tal. „Wir lie­fern lei­stungs­fä­hi­ge Chim­Cat Kata­ly­sa­to­ren für Groß­an­la­gen, Nach­rüst­ka­ta­ly­sa­to­ren für vor­han­de­ne Kamin­öfen und maß­ge­schnei­der­te Kata­ly­sa­to­ren für die Pro­duk­te füh­ren­der Kamin­ofen­her­stel­ler. Zu unse­ren ersten Kun­den gehö­ren die Her­stel­ler Wams­ler, Piazzet­ta und MCZ.“

Holz­gas BHKW für dezen­tra­le, sau­be­re Ener­gie­er­zeu­gung

Dr Pley bie­tet als Gene­ral­un­ter­neh­mer seri­en­taug­li­che Holz­gas BHKW, die dezen­tral, CO2-neu­tral und emis­si­ons­arm Strom und Wär­me erzeu­gen. Bei der Erhit­zung von Holz ent­steht Holz­gas, das sich unmit­tel­bar nach sei­ner Ent­ste­hung ent­zün­det. Ein Holz­ver­ga­ser unter­bin­det die Ent­zün­dung, sam­melt das aus­tre­ten­de Gas, berei­tet es auf und ver­wen­det es zum Antrieb eines Ver­bren­nungs­mo­tors. Die­ser erzeugt in Kom­bi­na­ti­on mit einem Gene­ra­tor Strom. Die dabei ent­ste­hen­de Wär­me­en­er­gie lässt sich als Fern­wär­me oder für Indu­strie­an­la­gen, Gewächs­häu­ser und ande­re Anla­gen nut­zen. „Unse­re Holz­gas BHKW lau­fen bis zu 7.500 Stun­den jähr­lich und errei­chen einen Wir­kungs­grad von bis zu 82 Pro­zent, davon 32 Pro­zent elek­tri­sche Ener­gie und 50 Pro­zent Wär­me­en­er­gie“, sagt Pley. „Wir rüsten unse­re Holz­gas BHKW mit Chim­Cat Kata­ly­sa­to­ren aus. Damit arbei­ten sie kli­ma­scho­nend und zudem schad­stoff­arm.“

Umwelt­tech­ni­sche Mess­dienst­lei­stun­gen für Bio­mas­se­feue­run­gen

Bio­mas­se­feue­run­gen unter­lie­gen stren­gen Richt­li­ni­en für den Schad­stoff­aus­stoß. Das mobi­le Mess­sy­stem von Dr Pley ermit­telt das kom­plet­te Schad­stoff­spek­trum in Echt­zeit und damit in ver­schie­de­nen Betriebs­zu­stän­den. „Wir nut­zen eines der lei­stungs­fä­hig­sten mobi­len Mess­sy­ste­me in Euro­pa“, sagt Pley. „Es misst den kom­plet­ten Schad­stoff­aus­stoß, prüft die Ein­hal­tung der rele­van­ten Grenz­wer­te und belegt durch exak­te Simul­tan­mes­sun­gen die Lei­stung unse­rer Chim­Cat Kata­ly­sa­to­ren.“

Schreibe einen Kommentar