Leser­brief zu NN vom 13.9.

Sehr geehr­ter Herr Esch,

Ihre gest­ri­gen Aus­füh­run­gen durf­te man inter­es­siert zur Kennt­nis neh­men. Wer befä­hig­te – wenn Sie das so sehen wol­len – den Herrn Land­rat denn, über vie­le Jah­re bestimm­te Bau­vor­ha­ben zu rea­li­sie­ren?

War dies sei­ne per­sön­li­che Aus­strah­lung als Wan­ders­mann oder doch eher die Ver­nunft und Durch­set­zungs­fä­hig­keit ratio­nal und ver­ant­wort­lich han­deln­den poli­ti­scher Mehr­hei­ten, ins­bes. der CSU/­JB-Kreis­tags­frak­ti­on – tem­po­rär unter­stützt auch von wei­te­ren Kreis­rä­ten, denen es durch­aus posi­tiv anzu­rech­nen ist, ihre Sicht­wei­se in gewis­sen Fra­gen mit den unse­ren zu tei­len. Ich per­sön­lich dan­ke hier­bei ins­be­son­de­re auch Koll. Kränz­lein.

Und wo stün­de das von Ihnen beschrie­be­ne Bau­vor­ha­ben, ohne das von Uni­ons-Sei­te initi­ier­te Kon­junk­tur­för­der­pro­gramm?

Wer also bit­te hat beschrie­be­ne Vor­ha­ben rea­li­siert? E i n Bau­mei­ster oder doch eine poli­ti­sche Mehr­heit Ver­ant­wor­tung tra­gen­der Kreis­po­li­ti­ker?

Der Land­kreis unter­hält kei­ne Kin­der­gär­ten, unse­re Gemein­den schon. Anstatt Gel­der in Ver­wal­tungs­ge­bäu­de zu stecken, inve­stier­te und inve­stiert man in den Gemein­den erheb­li­che Mit­tel in Kin­der­be­treu­ungs­ein­rich­tun­gen, Hor­te, Krip­pen und Schu­len. Dies ist auch wich­ti­ger, Kin­der sind unse­re Zukunft.

Mit freund­li­chem Gruß

Udo Schön­fel­der

Keine Antworten

  1. owist sagt:

    Kin­der sind unse­re Zukunft?
    Auch Kin­der der Hans-Watz­lik- stra­ße 1 ?
    3 Allein­er­zie­hen­de Frau­en mit jeweils 5 Kin­dern woh­nen hier in unter 70 qm gro­ßen 3 Zim­mer­woh­nun­gen, seit über 4 Jah­ren.
    Die kal­te Jah­res­zeit lässt ein Spie­len der Kin­der im Frei­en nicht zu.
    Soll­te die unse­re Zukunft nicht bes­ser geför­dert wer­den ?

Schreibe einen Kommentar