Bro­se Bas­kets: Ver­trag mit Head Coach Chris Fle­ming vor­zei­tig ver­län­gert

Die Bro­se Bas­kets haben den Ver­trag mit Head Coach Chris Fle­ming und sei­nem Trai­ner­stab vor­zei­tig um zwei wei­te­re Jah­re ver­län­gert. Fle­ming bleibt somit min­de­stens bis 2014 Chef­trai­ner in „Freak City“. Der US-Ame­ri­ka­ner wech­sel­te 2008 von den Art­land Dra­gons zu den Bro­se Bas­kets.

Fle­ming führ­te das Team in sei­ner ersten Sai­son bis ins Halb­fi­na­le der Bas­ket­ball Bun­des­li­ga. In der Spiel­zeit 2009–2010 schaff­ten die Bro­se Bas­kets unter sei­ner Lei­tung den Sprung in die Top-16 des Euro­Cups, wur­den Pokal­sie­ger und Deut­scher Mei­ster. 2010–2011 gelang Fle­ming die Wie­der­ho­lung des Dou­ble-Sie­ges und damit die erneu­te Qua­li­fi­ka­ti­on für die Tur­kish Air­lines Euro­league

Eben­falls ver­län­gert wur­den die Ver­trä­ge mit den Assi­stant Coa­ches Arne Wolt­mann, der bereits bei Fle­mings erster Trai­ner­sta­ti­on in Qua­ken­brück neben ihm an der Linie stand und den Fle­ming 2008 mit in die Dom­stadt brach­te, und Ste­fan Wei­ssen­böck, der Chris Fle­ming seit 2010 als Co-Trai­ner unter­stützt.

Chris Fle­ming über sei­ne Ver­trags­ver­län­ge­rung und sei­ne Zie­le für die kom­men­den drei Jah­re: „Ich bedan­ke mich bei Wolf­gang Heyder und bei Mat­thi­as Drew­ni­ok, dem Auf­sichts­rat und natür­lich der Fir­ma Bro­se für das Ver­trau­en, mei­nen Ver­trag vor­zei­tig zu ver­län­gern. Unse­re Zusam­men­ar­beit in den ersten drei­en Jah­ren ist, den­ke ich, sehr gut gelun­gen. Ich bin sehr froh, dass der kom­plet­te Trai­ner­stab intakt bleibt. Häu­fig ist es so, dass nur der Head Coach die Lor­bee­ren ern­tet, aber wir haben hier einen Trai­ner­stab, der exzel­lent zusam­men­ar­bei­tet. Wir hof­fen natür­lich, über die näch­sten Jah­re unse­re Arbeit erfolg­reich fort­zu­set­zen. In der Beko BBL liegt der Schwer­punkt sicher dar­in, unse­re jun­gen Spie­ler vor­an­zu­brin­gen, und auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne wol­len wir uns als kon­stan­te Mar­ke eta­blie­ren.“

„Ich freue mich sehr, dass die Zusam­men­ar­beit sich so extrem posi­tiv ent­wickelt hat. Das ist ein gro­ßer Ver­dienst von Chris und sei­nem Trai­ner­stab“, äußer­te sich Bro­se Bas­kets Mana­ger Wolf­gang Heyder zu der wich­ti­gen Per­so­nal­ent­schei­dung. „ Die gute Zusam­men­ar­beit war für mich – neben dem Enga­ge­ment der Fir­ma Bro­se – ein ganz ent­schei­den­der Grund selbst in Bam­berg zu blei­ben. Was mir in der Zusam­men­ar­beit mit Chris sehr impo­niert, ist, dass er unser Pro­gramm als Gesamt­pa­ket sieht und nicht nur den Pro­fi­bas­ket­ball, was in Bam­berg manch­mal sehr anstren­gend ist – sei es das Jugend­pro­gramm oder das kom­plet­te Mar­ke­ting und das Spon­so­ren­um­feld. Chris hat dafür gro­ßes Ver­ständ­nis und prägt das gan­ze mit, was den­ke ich auch ein ent­schei­den­der Erfolgs­fak­tor ist. Und, was man deut­lich sagen muss, die Erwar­tungs­hal­tung, die in Bam­berg vor­han­den ist, könn­te den einen oder ande­ren zum Teil auch erdrücken, auch weil wir hier ja nur begrenz­te Mög­lich­kei­ten haben. Des­halb fin­de ich es sehr posi­tiv, dass Chris bereit ist, das unser Pro­gramm noch wei­te­re drei Jah­re mit dem glei­chen Ein­satz zu beglei­ten. Ich bin über­zeugt, dass wir in eine gute Zukunft gehen – wir haben noch eini­ges vor. Zwei gro­ße Her­aus­for­de­run­gen ste­hen dabei vor uns: zum einen der Out­put unse­res Jugend­kon­zepts, den wir in den näch­sten Jah­ren vor­an­trei­ben wol­len und müs­sen und zum ande­ren die kläg­li­che Trai­nings­si­tua­ti­on, die wir in den näch­sten zwei Jah­ren in Angriff neh­men wol­len. Aber ich bin über­zeugt, dass wir die­se Her­aus­for­de­run­gen gemein­sam mit dem vor­han­de­nen Team und mit den vie­len Spon­so­ren erfolg­reich anpacken wer­den.“

Mat­thi­as Drew­ni­ok, Bro­se-Geschäfts­füh­rer am Stand­ort Hall­stadt und Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der Bro­se Bas­kets, über die Ver­trags­ver­län­ge­rung: „Wir freu­en uns sehr, dass Chris Fle­ming sei­nen Ver­trag vor­zei­tig ver­län­gert hat und als Head­coach auch die näch­sten drei Jah­re die sport­li­chen Zügel bei den Bro­se Bas­kets wei­ter in der Hand hält. Chris hat alle unse­re Erwar­tun­gen mehr als erfüllt, seit er vor drei Jah­ren als Wunsch­kan­di­dat zur Bro­se-Fami­lie kam. Mit Fug und Recht kann man behaup­ten, dass er seit die­ser Zeit der erfolg­reich­ste Bas­ket­ball-Trai­ner in Deutsch­land ist. Neben den vie­len Titeln, die er und das Team gewon­nen haben, begei­stert sei­ne Fähig­keit, eine Mann­schaft zu for­men, sein außer­or­dent­li­ches Enga­ge­ment sowie die Syste­ma­tik, mit der er erfolg­reich Spie­ler aus­wählt. Und nicht zuletzt trägt die attrak­ti­ve Spiel­wei­se der Bro­se Bas­kets sei­ne Hand­schrift. Kon­ti­nui­tät ist für uns ein wesent­li­cher Erfolgs­fak­tor. Des­halb hat Bro­se sein Enga­ge­ment als Haupt­spon­sor bereits früh­zei­tig ver­län­gert. Mana­ger Wolf­gang Heyder und unser Team­cap­tain Casey Jacob­sen sind gefolgt. Und nun auch Head­coach Chris Fle­ming und mit ihm sein Trai­ner­stab. Dies ist ein wei­te­rer Grund­stein, um die Erfolgs­ge­schich­te des Bas­ket­balls in Bam­berg fort­schrei­ben zu kön­nen. Die­se Kon­ti­nui­tät soll­te Moti­va­ti­on für alle Fans und Spon­so­ren der Bro­se Bas­kets sein. Es ist ange­rich­tet. Genie­ßen wir gemein­sam die neue Sai­son.“

Schreibe einen Kommentar