Bur­gen­wan­de­rung in Bärn­fels am 2. Okto­ber 2011 um 10.30 Uhr

Die Frän­ki­sche Schweiz ist eine Bur­gen­land­schaft, die Bur­gen­dich­te ist spek­ta­ku­lär

Alle, die sich auf die Spu­ren der Her­ren von Egloff­stein in Bärn­fels bege­ben wol­len, sind herz­lich zur Bur­gen­wan­de­rung nach Bärn­fels ein­ge­la­den. Treffpunkt/​Ausgangspunkt der Wan­de­rung ist das Rat­haus Ober­tru­bach. Die Wan­de­rung führt von Ober­tru­bach am Rat­haus vor­bei durch die Spät­som­mer­wie­sen­land­schaft.

Die Burg Bärn­fels wur­de 1389 im Besitz der von Egloff­stein erwähnt. 1495 wur­de eine letz­te Beleh­nung durch die Leuch­ten­ber­ger Land­gra­fen nach­ge­wie­sen. Die gesam­te Burg­an­la­ge wird im Bau­ern­krieg 1525 zer­stört. 1580 über­lässt die Wit­we des Chri­sti­an von Het­zels­dorf ihre Antei­le dem Bis­tum Bam­berg. 1803 fällt die Rui­ne mit der Säku­la­ri­sa­ti­on an das König­reich Bay­ern.

Kul­tur­füh­rer Jan Schne­del­bach erzählt dabei Wis­sens­wer­tes über Geschich­te und Bur­gen­bau.

Dau­er der Wan­de­rung ca. 3,5 – 4 Stun­den mit Ein­kehr. Wan­der­klei­dung und festes Schuh­werk mit­brin­gen. 3,50 Euro pro Per­son, Min­dest­teil­neh­mer 4 Per­so­nen.

Anmel­dung bis Frei­tag, 30. Sep­tem­ber 2011 bei Jan Schne­del­bach unter 0170/7314707

Schreibe einen Kommentar