Außen­sprech­tag des Bezirks im Land­rats­amt Bamberg

Die Sozi­al­ver­wal­tung des Bezirks Ober­fran­ken bie­tet am 14. Sep­tem­ber einen Außen­sprech­tag im Land­rats­amt Bam­berg an. Das per­sön­li­che Gespräch ist für vie­le Men­schen eine gro­ße Hil­fe im „Dschun­gel“ der Sozialgesetzgebung.

Rund 14.000 pfle­ge­be­dürf­ti­ge und behin­der­te Men­schen erhal­ten jähr­lich Hil­fen des Bezirks Ober­fran­ken. Die Mit­ar­bei­ter der Bezirks­ver­wal­tung in Bay­reuth ste­hen Tag für Tag per­sön­lich und tele­fo­nisch für Bera­tungs­ge­sprä­che zur Ver­fü­gung. Doch nicht alle Men­schen haben die Mög­lich­keit, ihren Sach­be­ar­bei­ter per­sön­lich auf­zu­su­chen. Des­halb bie­tet Ger­hard Grötsch, Lei­ter des Sach­ge­bie­tes Ein­glie­de­rungs­hil­fe beim Bezirk Ober­fran­ken, Außen­sprech­ta­ge an.

Er kann Fra­gen zur Pfle­ge­heim­un­ter­brin­gung von Ange­hö­ri­gen oder zur Ein­glie­de­rung behin­der­ter Men­schen (Früh­för­de­rung, För­der­schul­aus­bil­dung, Teil­ha­be am Arbeits­le­ben und am Leben in der Gemein­schaft) in einem direk­ten Gespräch klä­ren. Dabei kann ein kon­kre­ter Fall bespro­chen wer­den oder auch nur eine all­ge­mei­ne Klä­rung von Zustän­dig­kei­ten statt­fin­den. Oft las­sen sich bei die­sen Bera­tungs­ter­mi­nen Vor­be­hal­te und Äng­ste zerstreuen.

Es wird drin­gend emp­foh­len, vor­ab tele­fo­nisch unter 0921/7846–2200 oder per Mail (gerhard.​groetsch@​bezirk-​oberfranken.​de) einen Bespre­chungs­ter­min zu vereinbaren

Schreibe einen Kommentar