Das neue Pro­gramm­heft der Volks­hoch­schu­len im Land­kreis Bay­reuth zum Herbst­se­me­ster ist erschie­nen

Titelbild

Titel­bild

Die 31 Volks­hoch­schu­len des Land­krei­ses Bay­reuth star­ten mit dem Erschei­nen des neu­en Pro­gramm­hefts in das Herbst­se­me­ster. „Nahe­zu 1.000 Vor­trä­ge, Kur­se, Semi­na­re sowie Exkur­sio­nen und Stu­di­en­fahr­ten ste­hen wie­der zur Aus­wahl und bewei­sen“, betont der erste Vor­sit­zen­de, Land­rat Her­mann Hüb­ner, „dass man­ches alte Sprich­wort über­holt ist. Was Häns­chen nicht gelernt hat, das kann Hans bei den Volks­hoch­schu­len heu­te erwach­se­nen­ge­recht, orts­nah und erschwing­lich mit ein wenig Mühe und Aus­dau­er leicht nach­ho­len.“ Über­haupt haben sich die Volks­hoch­schu­len in den letz­ten Jah­ren immer mehr dar­auf kon­zen­triert, alle Alters­grup­pen in ihr Pro­gramm zu inte­grie­ren und so den Begriff des unver­zicht­ba­ren „Lebens­lan­gen Ler­nens“ leben­dig zu machen.

Auch im neu­en Seme­ster zei­gen die zahl­rei­chen Ange­bo­te der „Jun­gen vhs“, dass Ler­nen in der Frei­zeit den Hori­zont erwei­tert und dabei rich­tig Spaß machen kann. Gemein­sa­me Ange­bo­te für Eltern und Kin­der im Gesund­heits- und päd­ago­gi­schen Bereich brin­gen bei­de Genera­tio­nen wei­ter. An Jugend­li­che rich­ten sich spe­zi­el­le Kur­se aus allen sechs Pro­gramm­be­rei­chen. Ganz groß im Trend sind wei­ter­hin Kur­se zur Gewalt­prä­ven­ti­on, die von 12 Volks­hoch­schu­len ange­bo­ten wer­den. Seit über 30 Jah­ren bewährt, bie­tet ein neu­er Kurs zur Vor­be­rei­tung auf den Qua­li­fi­zie­ren­den Haupt­schul­ab­schluss bei der Volks­hoch­schu­le Bind­lach die Mög­lich­keit, die eige­nen Chan­cen im Erwach­se­nen­le­ben zu ver­bes­sern.

Natür­lich rich­tet sich die Mehr­zahl aller Ange­bo­te an Erwach­se­ne. Wäh­rend berufs­be­zo­ge­ne Com­pu­ter­kur­se auf­grund ver­än­der­ter Nach­fra­ge jetzt vor allem in kom­pak­ter Form bereit ste­hen, hat sich die Zahl der Kur­se, die Schlüs­sel­qua­li­fi­ka­tio­nen unter­stüt­zen, wei­ter­hin ver­grö­ßert. Schlag­fer­tig­keit und Durch­set­zungs­fä­hig­keit kann man z.B. in Gold­kro­nach und Peg­nitz trai­nie­ren; wie man das immer häu­fi­ger auf­tre­ten­de Burn-Out-Syn­drom ver­mei­det, lernt man in Hollfeld und Wei­den­berg. Nach wie vor erfor­dert die zuneh­men­de Glo­ba­li­sie­rung unse­res Lebens das Erler­nen von Fremd­spra­chen.

Neben einer gro­ßen Zahl von Kur­sen für die wich­ti­gen Haupt­spra­chen Eng­lisch, Fran­zö­sisch, Ita­lie­nisch und Spa­nisch bie­ten die Kreis­volks­hoch­schu­len auch exo­ti­sche­re Spra­chen an. Neu ist ein Chi­ne­sisch­kurs in Spei­chers­dorf, in Peg­nitz kann man Neu­grie­chisch ler­nen und Tsche­chisch in Wei­den­berg. In Koope­ra­ti­on mit dem Sozi­al­dienst für Hör­ge­schä­dig­te beginnt im Sep­tem­ber in Bay­reuth ein neu­er Anfän­ger­kurs für Deut­sche Gebär­den­spra­che. Die­ser rich­tet sich an Gehör­lo­se, deren Ange­hö­ri­ge sowie Kon­takt­per­so­nen.

Vor­aus­set­zung für ein erfüll­tes Leben ist das eige­ne Wohl­be­fin­den. „Die beson­de­re Stär­ke der Volks­hoch­schu­len im Land­kreis Bay­reuth liegt in ihrem brei­ten, flä­chen­decken­den und hoch­wer­ti­gen Ange­bot an prä­ven­ti­ven Gesund­heits­kur­sen“, hebt Land­rat Hüb­ner her­vor. Die bewähr­ten The­men wie Yoga, Wir­bel­säu­len­gym­na­stik und Pila­tes wer­den auch in die­sem Seme­ster wie­der durch Neu­hei­ten ergänzt. Mit spe­zi­el­len Han­teln wird das gewohn­te Lau­fen und Jog­gen zum sog. „Reac­ti­ve Wal­king“. Wie das genau funk­tio­niert, lernt man in Gesees und Peg­nitz. Wer es etwas gemüt­li­cher ange­hen will, soll­te viel­leicht ein­mal am Schnee­schuh­wan­dern in Creu­ßen, Emt­manns­berg, Hein­ers­reuth, Hollfeld oder Peg­nitz teil­neh­men. Die Bäu­che vie­ler Men­schen nei­gen zum Ent­fal­ten. Damit das im posi­ti­ven Sin­ne kraft­voll und ver­bun­den mit einem Auf­bau der Mus­keln geschieht, bie­tet die Volks­hoch­schu­le Pot­ten­stein einen Kurs unter dem Titel „Power- Bauch“ an. Die tra­di­tio­nel­le Was­ser­gym­na­stik fin­den Inter­es­sier­te natür­lich auch wie­der in meh­re­ren Orten vor. Die beson­de­ren Eigen­schaf­ten des Was­sers wer­den auf neue Art und Wei­se aus­ge­nutzt bei Kur­sen wie Aqua-Drums oder Aqua-Tri­ath­lon in Peg­nitz, Aqua-Nor­dic-Wal­king in Hollfeld oder Aqua-Fit­ness bzw. ‑Aero­bic in Bischofs­grün, Bus­bach, Creu­ßen, Eckers­dorf, Gefrees, Gold­kro­nach, Peg­nitz und Wei­den­berg. Auf­fäl­lig vie­le Kur­se und Vor­trä­ge im Gesund­heits­be­reich grei­fen dies­mal den Bereich gesun­de Ernäh­rung auf. Ernäh­rung im Alter, rich­ti­ge Ernäh­rung im Hin­blick auf Cho­le­ste­rin, Dia­be­tes und Stress, glu­ten­frei­es Kochen sowie Nah­rungs­mit­te­l­un­ver­träg­lich­kei­ten und das Reiz­darm­syn­drom wer­den behan­delt.

Gemäß den Vor­aus­sa­gen zur Bevöl­ke­rungs­ent­wick­lung wird der Anteil an älte­ren Men­schen immer mehr zuneh­men. Die Volks­hoch­schu­len flan­kie­ren die­sen Vor­gang bereits seit län­ge­rer Zeit durch den Aus­bau der Ver­an­stal­tun­gen für die­se Alters­grup­pe. Neben tra­di­tio­nel­len Ange­bo­ten wie Senio­ren­gym­na­stik und –tanz gibt es auch in die­sem Seme­ster Com­pu­ter- und Sprach­kur­se, die auf die beson­de­ren Lern­vor­aus­set­zun­gen älte­rer Men­schen Rück­sicht neh­men. Eine spe­zi­el­le EDV-Ein­füh­rung kann z.B. in Bind­lach, Eckers­dorf und Peg­nitz besucht wer­den, mit dem Inter­net macht wie­der­um Peg­nitz und Spei­chers­dorf ver­traut. Eng­lisch­kur­se für Senio­ren fin­det man in Creu­ßen und Gold­kro­nach. Sogar ein Gewalt­prä­ven­ti­ons­kurs „50 Plus“ wird in Mistel­bach ange­bo­ten.

Alters­über­grei­fen­de Ange­bo­te sind Gegen­stand in den Pro­gramm­be­rei­chen Gesell­schaft, hier mit infor­ma­ti­ven und aktu­el­len Vor­trä­gen, sowie Spe­zi­al. Stu­di­en­fahr­ten und Exkur­sio­nen bie­ten auch im Herbst die Mög­lich­keit, die nähe­re und wei­te­re Hei­mat bes­ser ken­nen­zu­ler­nen. Wer schon immer ein­mal Details über die Arbeit sei­ner Tages­zei­tung wis­sen woll­te, ist rich­tig, wenn die Volks­hoch­schu­le Neun­kir­chen zu einem Besuch des neu­en „News­room“ des Nord­baye­ri­schen Kurier ein­lädt. Die Volks­hoch­schu­len Bind­lach, Creu­ßen und Hein­ers­reuth besu­chen den Bota­ni­schen Gar­ten der Uni­ver­si­tät zu ver­schie­de­nen The­men. Geo­lo­gisch Inter­es­sier­te kom­men eben­falls auf ihre Kosten. Meh­re­re Exkur­sio­nen wer­den wie­der in Koope­ra­ti­on mit dem Geo­park Bay­ern-Böh­men ange­bo­ten.

Das neue Pro­gramm­heft erscheint in einer Auf­la­ge von 16.000 Stück und liegt kosten­los in den Rat­häu­sern der Land­kreis­ge­mein­den, im Land­rats­amt, bei Ban­ken, in Geschäf­ten, Arzt­pra­xen und Apo­the­ken im Land­kreis und in der Stadt Bay­reuth aus oder wird direkt an die Haus­hal­te ver­teilt. Unter www​.vhs​.land​kreis​-bay​reuth​.de kann das Pro­gramm auch im Inter­net abge­ru­fen wer­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen ertei­len die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Außen­stel­len für ihren Pro­gramm­be­reich oder die Geschäfts­stel­le der Volks­hoch­schu­len im Land­rats­amt unter Tel. 0921/728–351.

Schreibe einen Kommentar