Aus­bil­dung zum/​zur Rückenschullehrer/​in beim Deut­schen Erwach­se­nen-Bil­dungs­werk (DEB)

Die Aka­de­mie für Gesund­heits- und Sozi­al­be­ru­fe des Deut­schen Erwach­se­nen-Bil­dungs­wer­kes (DEB) in Bam­berg bie­tet mit Start am Sams­tag, 12. Novem­ber 2011 die Aus­bil­dung zum/​zur Rückenschullehrer/​in in Koope­ra­ti­on mit dem Bun­des­ver­band der deut­schen Rücken­schu­len (BdR e. V.) an. Anmel­dun­gen nimmt das Zen­tra­le In-for­ma­ti­ons- und Bera­tungs­bü­ro der DEB-Grup­pe noch bis zum 17. Okto­ber 2011 un-ter Tel. 0951 915550 ent­ge­gen.

Vie­le Men­schen lei­den heu­te unter Rücken­pro­ble­men, wobei die Ursa­chen der Schmer­zen schon vie­le Jah­re zurück­lie­gen kön­nen. Oft suchen die Betrof­fe­nen einen Arzt auf, wenn sich die Beschwer­den bereits mani­fe­stiert haben. Daher ist gera­de die Prä­ven­ti­on von Rücken­be­schwer­den so wich­tig, um einer Ein­schrän­kung der Le-bens­qua­li­tät vor­zu­beu­gen. Die Kran­ken­kas­sen unter­stüt­zen die­sen Gedan­ken und bera­ten zu The­ra­pie­mög­lich­kei­ten und spe­zi­el­len Ange­bo­ten zu Rücken­schul­kur­sen.

Die Aus­bil­dung zum/​zur Rückenschullehrer/​in erfüllt die Qua­li­täts­richt­li­ni­en des Bun-des­ver­ban­des der deut­schen Rücken­schu­len (BdR e. V.) sowie der Kon­fö­de­ra­ti­on der deut­schen Rücken­schu­len (KddR) und ori­en­tiert sich an den Richt­li­ni­en des GKV-Leit­fa­dens der Spit­zen­ver­bän­de der Kran­ken­kas­se. Die Aus­bil­dung ist daher von allen gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen bun­des­weit aner­kannt.

Die Aus­bil­dung beim DEB umfasst 60 Unter­richts­ein­hei­ten zzgl. 2 Hospi­ta­tio­nen und fin­det an drei Wochen­en­den statt (Ter­mi­ne: 12./13.11.2011, 19./20.11.2011 und 26./27.11.2011).

Schreibe einen Kommentar