Pfeif auf das Wet­ter mit Lie­der­cha­ot Atze Bauer

Der Musik-Come­di­an singt das Lied zum Som­mer 2011

httpv://youtu.be/UapZc5Jtbi0

„Was mir zum Som­mer 2011 ein­fällt? Regen, Regen, Regen, Hagel, Scheiß­wet­ter, über­frie­ren­de Näs­se, Sturm­war­nung – ein­fach Mist“, lacht der Musik-Come­di­an Atze Bau­er dem deut­schen Som­mer ins Gesicht und lädt alle Daheim­ge­blie­be­nen ein, mit ihm ein Lied auf das Wet­ter zu pfei­fen. „Aus aktu­el­lem Anlass habe ich mei­nen Song ‚Wet­ter, Wet­ter, Wet­ter‘ von mei­ner CD ‚Was gscheid’s‘ spon­tan in einem Video in Sze­ne gesetzt“, schmun­zelt der mit­tel­frän­ki­sche Situa­ti­ons­ko­mi­ker zu der Ent­ste­hungs­ge­schich­te des Regen­songs. „Beim Dau­er­re­gen der letz­ten Wochen war es nicht schwie­rig, die rich­ti­ge Loca­ti­on zu fin­den. Ich habe mich ein­fach bei einem der vie­len Regen­schau­er in den Gar­ten gestellt und gesun­gen“, erzählt er die Sto­ry zum Song.

Sein fröh­li­ches Don­ner­wet­ter auf das Wet­ter hat er bereits 2010 geschrie­ben. „Das Wet­ter ist immer Anlass für einen net­ten Small­talk“, schmun­zelt er. Wer eben­falls auf das Som­mer­wet­ter 2011 pfeift, kann es gemein­sam mit Atze auf You­Tube unter http://​you​tu​.be/​U​a​p​Z​c​5​J​t​bi0 tun. Im You­Tube-Kanal von http://​www​.you​tube​.com/​u​s​e​r​/​t​s​h​i​r​t​d​r​u​c​ker ste­hen die Vide­os von Atze Bau­er, in denen der Cha­os­künst­ler der Musik-Come­dy zur abso­lu­ten Höchst­form auf­läuft. Atze Bau­er, der mit­tel­frän­ki­sche Lie­der­cha­ot, hat ein urei­ge­nes Talent, mit fre­chen Songs die Lust und den Frust der deut­schen Befind­lich­keit lie­be­voll-iro­nisch und unbe­küm­mert zu besin­gen. „Ich möch­te mei­ne Musik­spä­ße so weit wie mög­lich ver­brei­ten. Die MP3-Songs gibt es kos­ten­los zum Down­load bei http://www.t‑shirt-drucker.de/atzebauer/mp3.html, und dies GEMA-frei und unab­hän­gig von der Musik­in­dus­trie. Der Lie­der­cha­ot lässt sich mit sei­nem Spaß­song über das Som­mer­wet­ter 2011 jeden­falls nicht die gute Lau­ne verhageln.

Der sin­gen­de T‑Shirt-Dru­cker prä­sen­tiert Lach­näch­te in Franken

Der Künst­ler Atze Bau­er ist auch als der sin­gen­de T‑Shirt-Dru­cker bekannt. „Wenn ich nicht sin­ge, dann bedru­cke ich haupt­be­ruf­lich T‑Shirts“, erzählt er von sei­nem Geschäft www.t‑shirt-drucker.de in Höchstadt. Zu den Stamm­kun­den gehö­ren Bands wie J.B.O., Fidd­lers Green und Sub­way to Sal­ly. Für die­se Bands bedruckt er nicht nur die Fan-Shirts, son­dern tritt auch schon mal im Vor­pro­gramm als Musik-Come­di­an auf. Seit 2010 prä­sen­tiert Atze Bau­er die „Lach­nacht“ in Fran­ken. Seit­dem rollt die Lach­nacht-Wel­le. Das Pro­gramm, rand­voll mit Musik, Kaba­rett und Come­dy, hat sich zum Publi­kums­ma­gne­ten ent­wi­ckelt. „Ich hat­te ein­fach Lust, mei­ne vie­len Kon­tak­te zu Künst­lern in der Come­dy­sze­ne zu nut­zen und die­sen fröh­li­chen Mix in das Kul­tur­pro­gramm von klei­ne­ren frän­ki­schen Städ­ten ein­zu­brin­gen, wie zum Bei­spiel mei­ner Hei­mat­stadt Höchstadt“, erzählt Atze Bau­er über sei­ne Idee, als T‑Shirt-Dru­cker die Lach­näch­te zu orga­ni­sie­ren. Wei­te­re Lach­näch­te gehen am 17. Sep­tem­ber 2011 in Forch­heim an den Start und von dort quer durch die frän­ki­sche Kul­tur­land­schaft. Ter­mi­ne unter http://www.t‑shirt-drucker.de/atzebauer/home.html

Über Atze Bau­er, den Liederchaot:

Atze Bau­er, der Lie­der­cha­ot, steckt sei­ne Fans seit zwei Jahr­zehn­ten mit sprü­hen­der Lebens­freu­de an. Mit Klamp­fe und sei­ner Haus­band Sony bringt der Lie­der­ma­cher und Musik-Come­di­an Songs, Cha­os und Come­dy auf die Büh­ne und rockt mit schwar­zem Humor und fröh­li­cher Sinn­lo­sig­keit die Lach­mus­keln sei­nes Publi­kums. Der mit­tel­frän­ki­sche Musik­bar­de aus Höchstadt an der Aisch ist auf deut­schen Klein­kunst­büh­nen, bei Come­dy­shows, Kaba­retts und Musik­fes­ti­vals als Stim­mungs­ma­cher unter­wegs. Nach dem Mot­to „T‑Shirt-Druck rockt“ spielt er im Vor­pro­gramm von Bands wie J.B.O. und E.A.V. und pro­du­ziert als T‑Shirt-Dru­cker auch die Fan­shirts vie­ler Musik­bands. Sei­ne GEMA-frei­en CDs mit wit­zi­gen, iro­nisch-fre­chen Songs zur deut­schen Befind­lich­keit gibt der Musik-Come­di­an für eine Schutz­ge­bühr von einem Euro her­aus. Musik­mit­schnit­te und Kon­zert­ter­mi­ne unter http://​www​.atze​bau​er​.de