Bam­ber­ger „Sand­ker­wa-Express“ star­tet wie­der durch

„Wo soll ich par­ken, wenn ich zur Sand­ker­wa will?“, „Wer bringt mich nach Hau­se, wenn ich etwas trin­ken will?“ – Fra­gen wie die­se kön­nen die Vor­freu­de auf die Sand­ker­wa trü­ben. Um dem vor­zu­beu­gen, orga­ni­siert das Land­rats­amt Bam­berg auch heu­er wie­der gemein­sam mit meh­re­ren Bus­un­ter­neh­men eine ech­te Alter­na­ti­ve zum Auto – den Sandkerwa-Express.

Wie gewohnt pen­deln die Bus­se am Frei­tag, 26. August, am Sams­tag, 27. August sowie am Mon­tag, 29. August zwi­schen Bam­berg und den umlie­gen­den Orten. Die Hin- und Rück­fahrt kos­tet 6,– Euro. Die Rück­fahr­ten sind zwi­schen 24:00 Uhr und 3:00 Uhr, ent­we­der von der Hal­te­stel­le Mar­kus­platz oder der Hal­te­stel­le Tief­ga­ra­ge Gey­ers­wörth. Seit Ein­füh­rung des Sand­ker­wa-Express ist es gelun­gen, den Ser­vice so gut wie flä­chen­de­ckend im Land­kreis anzubieten.

Die Fahr­plä­ne sind im Land­rats­amt Bam­berg, bei den Gemein­de­ver­wal­tun­gen und bei den Geschäfts­stel­len der Spar­kas­se Bam­berg erhält­lich oder kön­nen unter www.landkreis-bamberg.de/ÖPNV_Bus_und_Bahn/ abge­ru­fen wer­den. Ange­bo­ten wird die­ser Ser­vice durch die Fir­men Basel, Has­ler, Hüm­mer, Kuchen­meis­ter, Metz­ner, Metz­ner-Hen­ne­mann, Spör­lein, Stütz und Wetz.