Pre­mie­re auf Burg Hilt­polt­stein: Erst­mals klas­si­sches Kon­zert im Rosengarten

ensem­ble hunds­haup­ten bie­tet roman­ti­sche Blechbläserserenade

ensemble hundshaupten

ensem­ble hundshaupten

Eine ein­ma­li­ge Gele­gen­heit bie­tet sich Freun­den der Blech­blä­ser­mu­sik und roman­ti­scher Auf­füh­rungs­or­te am kom­men­den Sonn­tag in Hilt­polt­stein. Bei einer „Rosen­gar­ten­se­re­na­de“ tritt ab 19:30 Uhr das renom­mier­te ensem­ble hunds­haup­ten auf. Auf dem Pro­gramm ste­hen Wer­ke für gro­ßes Blech­blä­ser­en­sem­ble von Koet­sier, Bach, Wil­liams, Elgar, Dow­land, Hän­del und ande­ren. Es ist das ers­te Mal, dass der Burg­ver­ein ein klas­si­sches Kon­zert vor die­ser Kulis­se anbietet.

Das ensem­ble hunds­haup­ten ist das Blech­blä­ser­en­sem­ble der Frän­ki­schen Schweiz . Seit 1999 hat es sich ein viel­fät­li­ges Reper­toire erar­bei­tet und sein musi­ka­li­sches Niveau ste­tig gestei­gert. Unter der Lei­tung von Bern­hard Joerg spielt es in der klang­lich sehr reiz­vol­len, aber sel­ten zu hören­den Beset­zung mit vier Trom­pe­ten, vier Posau­nen, zwei Hör­nern und Tuba. Höhe­punk­te des Pro­gramms wer­den Bachs Bran­den­bur­gi­sches Kon­zert Nr. 3 in einer Blech­blä­ser­be­ar­bei­tung und Jan Koet­siers „Brass Sym­pho­ny“ sein.

Das Kon­zert ist eine Ver­an­stal­tung des För­der­ver­eins der Burg­an­la­ge Hilt­polt­stein in Zusam­men­ar­beit mit dem Kura­to­ri­um für Kunst und Kul­tur im Forch­hei­mer Land. Ein­tritts­kar­ten zum Preis von 10 Euro sind nur an der Abend­kas­se erhält­lich. Bei schlech­ter Wit­te­rung fin­det das Kon­zert in den Räu­men der Burg statt.

Info: Tel. 09192/1527 oder info@​burg-​hiltpoltstein.​de