Neu­er Gäs­te­brief des Erz­bis­tums Bam­berg: Berg­ka­pel­len im Mittelpunkt

Erz­bi­schof wünscht gute Erholung

Bergkapellen im Mittelpunkt

Berg­ka­pel­len im Mittelpunkt

(bbk) Der Bam­ber­ger Erz­bi­schof Lud­wig Schick hat alle Gäs­te, die im Erz­bis­tum Bam­berg Urlaub machen, herz­lich will­kom­men gehei­ßen. „Ich darf Ihnen von gan­zem Her­zen erhol­sa­me Stun­den und Tage in der Erz­diö­ze­se Bam­berg wün­schen“, schreibt der Erz­bi­schof im neu­en Gäs­te­brief: „Nut­zen Sie die Urlaubs­zeit, um wie­der Kraft zu tan­ken für den Alltag.“

Für Wan­de­rer hat Schick einen beson­de­ren Tipp: Einen Aus­flug auf einen der vie­len frän­ki­schen Hügel. Dort gebe es nicht nur einen schö­nen Aus­blick, son­dern oft­mals auch Kapel­len in Gip­fel­nä­he. Der Bam­ber­ger Erz­bi­schof lädt ein, sich die Zeit zu neh­men, in die­sen Kapel­len „Gott zu erspü­ren und ihm näher zu kom­men.“ Die bekann­tes­ten Berg­ka­pel­len der frän­ki­schen Erz­diö­ze­se wer­den in der hand­li­chen Bro­schü­re über­sicht­lich in Wort und Bild vor­ge­stellt: etwa der Gügel bei Scheß­litz, die Adel­gun­dis­ka­pel­le am Staf­fel­berg oder die Wal­pur­gis­ka­pel­le auf der Ehren­bürg bei Ebermannstadt.

Das Heft, das in Hotels und Pen­sio­nen, Frem­den­ver­kehrs­ein­rich­tun­gen und allen katho­li­schen Kir­chen des Erz­bis­tums auf­liegt, ent­hält außer­dem Bil­der und Infor­ma­tio­nen über die frän­ki­sche Erz­diö­ze­se. Außer­dem sind die Anfangs­zei­ten von Mess­fei­ern in den wich­tigs­ten katho­li­schen Kir­chen für den Som­mer 2011 auf­ge­lis­tet. Der Gäs­te­brief ist erhält­lich bei der Pro­jekt­ar­beit im Erz­bis­tum Bam­berg, Jakobs­platz 5, 96049 Bam­berg, Tel. 0951/502 552, FAX: 0951/502 555, mail: projekte@​erzbistum-​bamberg.​de